Hauptzollamt in Münster evakuiert

+
Symbolbild.

Münster - Wegen eines radioaktiv strahlenden Postpakets mit uranhaltigen Mineralien hat die Feuerwehr am Montag das Hauptzollamt Münster evakuiert.

Ein Geigerzähler hatte zuvor bei dem aus den USA kommenden Paket eine Überschreitung des Grenzwerts gemessen, wie das Zollamt mitteilte. Feuerwehrexperten untersuchten auch die Beschäftigten. Bei einer Frau sei das "Dreifache der natürlichen Strahlung" festgestellt worden, was aber "keine starke Strahlung" sei, sagte ein Feuerwehrsprecher. Die Frau befinde sich nun sicherheitshalber "unter ärztlicher Aufsicht". Das Paket war für einen Radiologie-Doktoranden an der Uniklinik bestimmt und wurde noch am Montag ausgeliefert. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.