Unfall in Bochumer Studentenwohnheim

Student stürzt beim Fensterputzen 15 Meter in die Tiefe und stirbt

Bochum - Beim Fensterputzen ist ein 20 Jahre alter Student mehrere Etagen hinabgestürzt und ums Leben gekommen. Bei dem Sturz aus 15 Metern Höhe aus seiner Wohnung in einem Bochumer Studentenwohnheim erlitt der junge Mann am Donnerstag eine schwere Verletzung.

Das teilte die Polizei am Freitag mit. Der Unfall ereignete sich am Donnerstagabend in einem Wohnheim an der Stiepeler Straße in Bochum-Querenburg.

Der junge Mann konnte vor Ort wiederbelebt werden. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Dort starb er aber später an den Folgen der Sturzverletzung.

Die Polizei sprach von einem tragischen Unglücksfall. Hinweise auf ein Fremdverschulden oder einen Suizid lägen nicht vor. - mit dpa

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare