Teilzeitlehrerin kassiert zu viel: Bewährungsstrafe wegen Betrugs

Düsseldorf - Eine Teilzeit-Lehrerin hat fast sechs Jahre lang ungerechtfertigt Vollzeitbezüge kassiert. Das Amtsgericht Düsseldorf verurteilte die Kunstpädagogin wegen Betrugs zu einer neunmonatigen Freiheitsstrafe auf Bewährung.

"Sie haben für die Teilzeit mehr kassiert als für die Vollzeitbeschäftigung. Das musste ihnen auffallen", sagte der Richter zu der inzwischen pensionierten Lehrerin aus Iserlohn. 

Sie hatte vor Gericht angegeben, nichts von den ungerechtfertigt hohen Zahlungseingängen gemerkt zu haben. 

Zugunsten der Frau stellte das Gericht fest, dass sie nur durch einen Abrechnungsfehler des Landesamtes für Besoldung in die Lage gekommen sei. Sie habe daher nicht aktiv betrogen, aber als Beamtin gegen ihre Treuepflicht verstoßen. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.