Zuvor Amok-Drohung an Schule

Telefonische Drohung: Limbecker Platz in Essen evakuiert

+
Symbolbild

Das Einkaufszentrum Limbecker Platz in Essen ist am Montag evakuiert worden. Zuvor waren Drohanrufe im Center eingegangen. Mittlerweile können Kunden und Mitarbeiter die Shoppingmall wieder betreten. 

Essen - Nach mehreren Drohanrufen ist am Montag das Einkaufszentrum Limbecker Platz in Essen zeitweise geräumt worden. Mehr als 1000 Menschen hätten das Gebäude verlassen müssen, sagte ein Polizeisprecher.

Ein unbekannter Mann habe das Center-Management und in mehreren Geschäften angerufen und gedroht. Worin die Drohung bestand, wurde zunächst nicht bekannt. Als die Polizei sich weitgehend sicher war, dass keine akute Gefahr bestand, wurde das Zentrum wieder freigegeben

Bereits am Montagmorgen hatte ein Unbekannter in zwei Essener Schulen angerufen, die Angerufenen beleidigt und in einem Fall eine Amok-Tat angekündigt. Konkrete Hinweise darauf fanden die Ermittler jedoch nicht. Die Polizei vermutet, dass in allen Fällen derselbe Täter angerufen hatte. -dpa/lnw

Lesen Sie auch: 

Ferkel pinkelt auf Stadtfest aus höchster Riesenrad-Gondel

Polizei erwischt organisierte Fahrraddiebe

Kinder von Mutter in brennender Wohnung zurückgelassen

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare