Unbekannte sprengen Geldautomat in Kerpen

+
Symbolbild

Neu-Bottenbroich - Wieder haben Unbekannte einen Geldautomaten gesprengt - diesmal traf es eine Volksbank in Kerpen (Rhein-Erft-Kreis). Drei bis vier mutmaßliche Täter wurden dabei beobachtet, wie sie am frühen Freitagmorgen mit einem Auto flüchteten, wie die Polizei mitteilte.

Ob sie Beute gemacht hatten, war zunächst unklar. Bei der Explosion wurde der Vorraum der Bank verwüstet. Die Fahndung mit einem Hubschrauber verlief ohne Erfolg. Die Polizei machte zunächst keine Angaben darüber, ob erneut ein Gasgemisch verwendet wurde.

Nordrhein-Westfalen wird seit Monaten von Banden heimgesucht, die Geldautomaten in die Luft jagen, um an das Bargeld zu kommen. Die Schäden summieren sich laut LKA auf mehrere Millionen Euro. Zuletzt hatte es am Donnerstagmorgen in Niederkassel (Rhein-Sieg-Kreis) gekracht. In der kommenden Woche wird sich der Innenausschuss des Landtags mit dem Thema befassen. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.