Unbekannte zünden Brandsätze in geplantem Flüchtlingsheim in Münster

+

Münster - Unbekannte haben am frühen Donnerstagmorgen Brandsätze in einem geplanten Flüchtlingsheim in Münster gezündet.

Sie hatten mehrere Scheiben und Türen eingeschlagen, um sich gewaltsam Zutritt zu dem zweigeschossigen Gebäude zu verschaffen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Sie sollen dann in beiden Etagen Feuer gelegt haben. 

Die Ermittler schließen einen fremdenfeindlichen Hintergrund nicht aus. In das noch unbewohnte Haus im Staddteil Hiltrup sollten im Juni Flüchtlinge einziehen. Der Staatsschutz wurde eingeschaltet. 

Handwerker hatten am Morgen erst den Brandgeruch und dann den aus dem Gebäude steigenden Rauch bemerkt. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.