Drei Männer schwer verletzt

Schwerer Unfall auf der A4: Fahrerhaus reißt von Lkw ab - Beifahrer herausgeschleudert

Nach einem Unfall ist die A4 bei Olpe gesperrt. Ein Lkw überschlug sich, dabei riss das Fahrerhaus ab.
+
Nach einem Unfall ist die A4 bei Olpe gesperrt. Ein Lkw überschlug sich, dabei riss das Fahrerhaus ab.

Schwerer Unfall am Mittwochmorgen auf der A4 bei Olpe: Ein Lkw überschlug sich mehrfach, das Fahrerhaus riss vom restlichen Fahrzeug ab. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Die Autobahn war zeitweise gesperrt.

Olpe - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A4 kurz vor dem Autobahnkreuz Olpe-Süd (NRW) wurden am Mittwochmorgen drei Männer schwer verletzt. Wie die Polizei vor Ort erklärte, war ein Kleinlaster auf der rechten Spur in Richtung Köln unterwegs, als ein dahinter fahrendes Auto wollte den Lkw überholen wollte.

Dabei habe der 44-jährige Fahrer aus Siegen „aus bislang ungeklärter Ursache“ den Lkw hinten links touchiert, wie die Polizei am Mittwochabend mitteilte. Er und der 55-jährige Fahrer des Lkw verloren die Kontrolle über ihre Fahrzeuge und gerieten ins Rutschen. Der Kleinlaster krachte in die Leitplanke, dabei riss das Fahrerhaus vom Rest des Lkw ab. Es überschlug sich daraufhin mehrfach und blieb einige Meter entfernt liegen.

Unfall auf der A4 bei Olpe: Lkw überschlägt sich - Autobahn gesperrt

Der 24-jährige Beifahrer war aus der Fahrerkabine herausgeschleudert worden, konnte den Fahrer aber noch aus dem Fahrerhaus befreien. Beim Eintreffen der Rettungskräfte auf der A4 bei Olpe hatten alle drei Männer bereits ihre Fahrzeuge verlassen.

Einer der verletzten Männer wurde nach dem Unfall auf der A4 bei Olpe mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Der Rettungsdienst brachte den Beifahrer aus Siegen und den Autofahrer in ein Krankenhaus. Der Lkw-Fahrer aus Siegen wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Die Feuerwehr kümmerte sich um auslaufende Betriebsstoffe und stellte den Brandschutz sicher. Außerdem reinigte sie die Fahrbahn. Später übernahmen Mitarbeiter vom Landesbetrieb Straßen NRW diese Aufgabe mit.

Die A4 Richtung Köln wurde nach dem Unfall etwa vier Stunden lang gesperrt. Der Verkehr aus Richtung Kreuztal wurde über die Ausfahrt Krombach abgeleitet. Zwischenzeitlich staute sich der Verkehr auf bis zu drei Kilometern, wie die Polizei mitteilte. Die beiden am Unfall auf der A4 bei Olpe beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt worden. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 40.000 Euro.

Erst vor wenigen Tagen hatte sich auf der A4 ein Wohnmobil überschlagen. Das Fahrzeug wurde dabei völlig zerstört. Unglaublich ist diese Geschichte von der A4: Kürzlich fand eine illegale Party statt - IN einer Autobahnbrücke. Die Polizei entdeckte die Feier nur zufällig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare