Traurige Nachricht nach Glätte-Unfall

Nach Überschlag auf der Autobahn: 42-jähriger Autofahrer im Krankenhaus gestorben

Unfall bei Glätte auf der A4 bei Olpe.
+
Auf der A4 bei Olpe hat sich am Montagabend bei Glätte ein schwerer Unfall ereignet. Am Dienstagmorgen teilte die Polizei mit, dass der Fahrer in der Nacht gestorben ist.

Der Wintereinbruch im Sauerland hat am Montagabend zu einem schweren Glätte-Unfall geführt. Ein 42-jähriger Mann überschlug sich mit seinem Wagen auf der A4. Am Dienstagmorgen die traurige Nachricht: Der Mann ist in der Nacht gestorben.

Update vom 1. Dezember, 8.03 Uhr: Nach einem schweren vermutlich glättebedingten Unfall auf der A4 bei Olpe ist ein 42-jähriger Autofahrer aus Siegen in der Nacht gestorben, wie die Polizei am Dienstagmorgen mitteilte. Sein Mazda hatte sich bei dem Alleinunfall laut Zeugenaussagen mehrfach überschlagen.

Die Polizei teilte auch Details zum Unfallhergang mit: Den ersten Angaben zufolge war der Siegener gegen 19.45 Uhr in Richtung Olpe unterwegs. Zwischen der Anschlussstelle Eckenhagen und dem Kreuz Olpe-Süd scherte er nach einem Überholvorgang wieder auf den rechten Fahrstreifen ein, als er aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Der Wagen geriet in die Böschung und überschlug sich mehrfach. Auf dem rechten Fahrstreifen kam das Auto auf dem Dach zum Liegen.

Der 42-Jährige wurde zunächst in seinem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Ein Rettungswagen brachte ihn mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Dort starb er in der Nacht.

Die A4 musste an der Unfallstelle zunächst komplett gesperrt werden. Gegen 22.30 Uhr war der linke Fahrstreifen wieder befahrbar, gegen 23.10 Uhr beide, so die Polizei.

Schwerer Unfall auf der A4 bei Olpe: Lesen Sie hier unserer Erstmeldung

Erstmeldung vom 30. Dezember: Olpe - Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte ein 42-jähriger Mann mit seinem Wagen auf der A4 bei Olpe zunächst zwei Fahrzeuge überholt und hatte dann beim Wiedereinscheren die Kontrolle über sein Auto verloren.

Der Mazda geriet ins Schleudern, drehte sich, kam dann nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb auf der Fahrbahn auf dem Dach liegen. Als die Rettungskräfte eintrafen, war der Mann in seinem Fahrzeug eingeschlossen. Die Helfer entschieden sich zu einer so genannten Crash-Rettung, um das Unfallopfer möglichst schnell behandeln zu können.

Nach Reanimationsmaßnahmen wurde der Fahrer in ein Krankenhaus gebracht. Die A4 ist für die Unfallaufnahme- und Bergungsmaßnahmen zwischen Eckenhagen und Olpe-Süd voll gesperrt; die Polizei konnte noch keine Angaben zur Dauer der Sperrung machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare