Im Wrack eingeklemmt

Flucht mit heißer Ware: Auto kracht auf A43 gegen Pfeiler - 18-Jähriger in Lebensgefahr

Die Einsatzkräfte erlebten bei dem Unfall auf der Autobahn lebensgefährliche Szenen.
+
Auf der A43 in Recklinghausen verunfallten zwei Männer. Sie flohen vor der Polizei. Einer der beiden schwebt in Lebensgefahr (Symbolbild).

Schwerer Unfall auf der A43: Zwei Männer flüchteten vor einer Polizeikontrolle - und krachten gegen einen Metallpfeiler. Ein 18-Jähriger schwebt in Lebensgefahr.

Münster/Recklinghausen - Bei der Flucht vor der Polizei haben zwei junge Männer auf der Autobahn A43 bei Recklinghausen einen schweren Unfall gebaut. Beide verletzten sich schwer; der Beifahrer (18) schwebt sogar in Lebensgefahr.

AutobahnA43
Länge95 km
BundeslandNordrhein-Westfalen (NRW)

Unfall auf A43 bei Recklinghausen: Junge Männer flüchten mit heißer Ware

Zeugen auf der A43 in Richtung Münster war der schwarze BMW gegen 0 Uhr in der Nacht zu Montag (20. September) im Autobahnkreuz Bochum aufgefallen, weil es Schlangenlinien fuhr. Als die Polizei das Auto im Kreuz Recklinghausen kontrollieren wollte, gab der Fahrer Gas.

Auf der Parallelfahrbahn des Autobahnkreuzes Recklinghausen-Nord prallte der Wagen gegen einen Fahrbahnteiler, eine Schutzplanke und im Anschluss gegen den Metallpfeiler einer Lärmschutzwand.

Der 22-Jährige konnte sich selbstständig schwer verletzt aus dem stark deformierten Wagen befreien. Sein Beifahrer wurde eingeklemmt und musste von Rettungskräften aus dem Wrack befreit werden. Beide wurden ins Krankenhaus gebracht. Bei dem 18-Jährigen bestand nach Aussagen der Rettungskräfte vor Ort Lebensgefahr.

Unfall auf Autobahn A43: Beifahrer schwebt in Lebensgefahr

In den Hosentaschen des 22-jährigen Fahrers fanden die Polizisten einen vierstelligen Geldbetrag. In seinem BMW waren mehr als ein Kilogramm Marihuana sowie mehrere Handys, eine Feinwaage und ein Schlüsselbund. Ermittlungen ergaben, dass zudem gegen den 22-Jährigen bereits ein Haftbefehl vorlag.

Die Polizisten nahmen ihn fest und stellten die Drogen, das Bargeld und die Gegenstände sicher. Beiden Männern wurden Blutproben entnommen. Sie erwarten Strafanzeigen. Die Ermittlungen dauern an.

Ein Auto ist in die Außengastronomie eines Hotels im Sauerland gefahren. Sechs Personen wurden schwer verletzt, vier davon schwer. Dramatische Szenen nach einem schweren Unfall in Halle (NRW): Anwohner zogen Verletzte aus brennenden Autos. Ein Pkw krachte auf einen tiefer gelegenen Parkplatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare