1. SauerlandKurier
  2. Nordrhein-Westfalen

Unfall auf der A46 mit Verletzter: Zu schnell auf glatter Autobahn

Erstellt:

Von: Simon Stock

Kommentare

Auto zu schnell, Autobahn zu glatt: Auf der A46 bei Arnsberg kam es zu einem Unfall. Eine Person wurde schwer verletzt.

Dortmund - Auf der A46 zwischen den Autobahn-Anschlussstellen Freienohl und Arnsberg-Ost im Sauerland (NRW) kam es am Dienstag (6. Dezember) zu einem Verkehrsunfall. Eine Person wurde dabei schwer verletzt.

AutobahnA46
Gebaut1972
Länge156,5 km

Nach ersten Erkenntnissen der für diesen Abschnitt der A46 zuständigen Polizei Dortmund fuhr eine 47-jährige Arnsbergerin am frühen Morgen gegen 6.15 Uhr mit ihrem Auto auf der A46 in Richtung Hagen. Dann kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Schutzplanke. Das Auto drehte sich und kollidierte mit dem Fahrzeug einer 40-jährigen Frau aus Arnsberg.

Unfall auf der A46 bei Arnsberg: Zu schnell auf glatter Autobahn

Die 47-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die 40-Jährige blieb unverletzt. Es gibt erste Hinweise darauf, dass die 47-Jährige nicht mit der Witterung angepasster Geschwindigkeit gefahren ist. Zudem war das Fahrzeug nicht vollständig mit witterungsangepasster Bereifung ausgestattet. Es entstand ein Sachschaden von circa 14.000 Euro.

Plötzlich schlug ihm Qualm entgegen: Ein Lkw-Fahrer reagierte perfekt, als seine Zugmaschine an der A46 in Brand geriet. Die Aktion war nicht ohne Risiko.

Auch interessant

Kommentare