Wir berichten aktuell

Vollsperrung nach Unfall aufgehoben: Umgekippter Lkw geborgen - B229 wieder frei

Nach einem Unfall ist die B229 zwischen Sundern-Hövel und Balve-Sanssouci voll gesperrt. Ein Lkw ist in den Graben gekippt. Die Sperrung wird wohl länger dauern.
+
Nach einem Unfall ist die B229 zwischen Sundern-Hövel und Balve-Sanssouci voll gesperrt. Ein Lkw ist in den Graben gekippt. Die Sperrung wird wohl länger dauern. (Symbolfoto)

Die B229 zwischen Sundern-Hövel und Balve-Sanssouci war am Mittwochmorgen zeitweise voll gesperrt. Dort hatte es einen Unfall mit einem Lkw gegeben. Mittlerweile ist die Bundesstraße wieder frei.

Update, 10.18 Uhr: Das ging schneller als erwartet: Die B229 zwischen Sundern-Hövel und Balve-Sanssouci ist wieder frei. Dort war am Mittwochmorgen ein Lkw in den Graben gekippt. Wie die Polizei HSK gegen 10.15 Uhr auf ihrem Twitter-Kanal mitteilte, seien die Bergungsarbeiten mittlerweile abgeschlossen und die Bundesstraße wieder für den Verkehr freigegeben.

Erstmeldung von 9.45 Uhr: Sundern/Balve - Die Polizei MK und die Polizei HSK informierten auf ihren Twitter-Kanälen über die Sperrung. Demnach sei auf der B229 zwischen Sundern-Hövel und Balve-Sanssouci ein Lkw in den Graben gekippt.

Unfall bei Hövel: Lkw kippt in Graben - B229 voll gesperrt

Die gute Nachricht: Nach Angaben der Polizei wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Die schlechte: Die Polizei aus dem Märkischen Kreis musste die Bundesstraße voll sperren.

Die Sperrung wird wohl auch nicht in Kürze aufgehoben, wie die Polizei HSK auf ihrem Twitter-Kanal berichtete: „Die Bergung wird noch einige Zeit dauern.“ Autofahrer werden gebeten, den Bereich zu umfahren.

Wir berichten weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare