Offenbar nicht auf Verkehr geachtet

Jogger überquert Straße und wird von Auto erfasst - 82-Jähriger lebensgefährlich verletzt

+

Schlimmer Unfall am Samstagmittag in Bielefeld: Ein 82-jähriger Jogger wurde von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt. Er hatte offenbar die Straße überquert, ohne auf den Verkehr zu achten.

Bielefeld - Der Unfall ereignete sich nach Polizeiangaben gegen 13 Uhr im Bielefelder Stadtteil Sennestadt. Der 82-jährige Mann aus Oerlinghausen wollte demnach auf seiner Laufrunde durch den Teutoburger Wald den Senner Hellweg in Höhe der Zufahrt zum Hotel "Haus Neuland" überqueren. 

"Hierbei beachtete er nicht den Verkehr auf dem Senner Hellweg und lief für einen 54-jähren Pkw-Fahrer unvermittelt auf die Fahrbahn. Der Fahrer aus Oerlinghausen, der mit seinem Pkw Mazda den Senner Hellweg stadtauswärts befuhr, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß mit dem Jogger zusammen", schildert die Polizei den Unfallhergang. 

Ärzte können Zustand stabilisieren

Bei dem Zusammenstoß wurde der Jogger Angaben der Polizei zufolge auf die Motorhaube aufgeladen und dann gegen die Windschutzscheibe geschleudert. Dabei erlitt er lebensgefährliche Verletzungen. Zeugen des Unfalls kümmerten sich um den Jogger, bis ein Notarzt die ärztliche Erstversorgung übernahm. Der 82-jährige Mann wurde anschließend in ein Bielefelder Krankenhaus eingeliefert. "Dort konnten die Ärzte den Zustand des Patienten stabilisieren", berichtet die Polizei. 

Für die Dauer der Erstversorgung und der Unfallaufnahme wurde der Senner Hellweg für eine Stunde voll gesperrt. Schätzungen der Polizei zufolge entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2000 Euro.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare