Unfall in Düren: Kindersitze verhindern schwere Verletzungen

+

Düren - Bei einem Unfall in der Titzer Ortschaft Müntz (Düren) sind fünf Menschen verletzt worden, darunter zwei Kleinkinder.

Ein 66-Jähriger sei am Samstagnachmittag, ohne das Stopp-Schild zu beachten, mit seinem Wagen in einen Kreisverkehr eingebogen, teilte die Polizei mit. 

Eine 38-Jährige konnte mit ihrem Auto nicht mehr ausweichen und stieß mit dem Auto des Mannes zusammen. Dabei wurden beide Fahrer, der Beifahrer der Frau sowie ein einmonatiges Kind und ein dreijähriges Kind verletzt. 

Die Kindersitze verhinderten nach Angaben der Polizei, dass die Kinder schwerere Verletzungen erlitten.

Quelle: wa.de

Kommentare