32-Jähriger an Tankstelle aufgefunden

Auto kracht gegen Baum - betrunkener Fahrer flüchtet schwer verletzt

+
Symbolfoto

Große Aufregung in der Nacht zu Freitag in Arnsberg-Herdingen: Ein 32-jähriger Autofahrer war gegen einen Baum gekracht und anschließend abgehauen. Polizei und Feuerwehr suchten den Mann - und fanden ihn sturzbetrunken und schwer verletzt an einer Tankstelle

Herdringen - Der Polizei wurden nach eigenen Angaben gegen Mitternacht Verschmutzungen auf der Kreisstraße am Herdringer Schloss gemeldet. Dort hatten Zeugen demnach Dreck, Fahrzeugteile und Leitpfosten gesehen, was auf einen Unfall hindeutete. 

Die alarmierten Beamten entdeckten vor Ort unterhalb der Straße hinter mehreren Büschen ein stark zerstörtes und verlassenes Auto. "Da nicht auszuschließen war, dass Personen aus dem Auto geschleudert wurden oder sich Insassen hilflos und unter Schock stehend in dem unwegsamen Gelände aufhielten, wurde die Feuerwehr zu Suche angefordert", teilt die Polizei mit. 

Auto stürzt Abhang hinab

Im Rahmen der gleichzeitig eingeleiteten Fahndung nach dem Fahrer wurde allerdings ein 32-jähriger Arnsberger im Bereich der nahen Tankstelle angetroffen. Der schwer verletzte Mann war stark alkoholisiert. Der Rettungsdienst brachte ihn daraufhin ins Krankenhaus. 

"Nach ersten Erkenntnissen war er mit seinem Auto auf der Kreisstraße 2 in Richtung Hüsten unterwegs. Hierbei kam er nach rechts von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Anschließend stürzte das Auto den Abhang hinab", schildert die Polizei den mutmaßlichen Unfallhergang. Andere Insassen befanden sich glücklicherweise nicht im Auto. 

Gegen den Mann wird laut Polizei nun wegen Unfallflucht und Trunkenheit im Verkehr ermittelt. 

Lesen Sie auch: 

Tödlicher Betriebsunfall: Mann (26) von Werkstück erschlagen

Schwerer Unfall: Auto überschlägt sich auf A46

Hubschrauber im Einsatz: Auto überschlägt sich - Fahrerin (57) schwer verletzt

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare