Wildunfall löst Kettenreaktion aus

Schwerer Unfall auf Landstraße: Mercedes überschlägt sich und landet auf dem Dach

Bei einem Unfall in Hilchenbach (NRW) wurde ein Mercedes-Fahrer verletzt.
+
Bei einem Unfall in Hilchenbach (NRW) wurde ein Mercedes-Fahrer verletzt.

Schwerer Unfall im Kreis Siegen-Wittgenstein: Ein Mercedes überschlug sich und landete auf dem Dach. Zuvor hatte ein Wildunfall eine Kettenreaktion ausgelöst.

Hilchenbach (NRW) - Bei einem schweren Unfall auf der Landstraße 728 bei Hilchenbach im Kreis Siegen-Wittgenstein (NRW) ist am Donnerstagabend (30. September) ein Mann verletzt worden. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren, nachdem sich sein Mercedes überschlagen hatte und auf dem Dach liegen geblieben war.

StadtHilchenbach
Fläche80,88 km²
Postleitzahl57271

Unfall in Hilchenbach/NRW: Mercedes überschlägt sich und landet auf dem Dach

Passiert war der Unfall kurz nach einer Kuppe der Landstraße zwischen den Ortsteilen Allenbach und Herzhausen. Ursprung war ein Wildunfall gewesen. Daraufhin hatte der Fahrer eines BMW sein Fahrzeug verlangsamt und wollte schauen, was genau passiert war. Kurz darauf kam eine Audi-Fahrerin, die sofort Warnblinklicht anschaltete und das Fahrzeug abbremste, um die Unfallstelle abzusichern.

Der Transporter, in den der Mercedes in Hilchenbach frontal gekracht war, wurde stark beschädigt.

Das erkannte wohl ein Mercedes-Fahrer zu spät. Er bremste zwar das Auto noch ab und versuchte mit einem Ausweichmanöver eine Kollision zu verhindern. Das gelang ihm aber nicht wirklich: Erst touchierte er den Audi, dann prallte er frontal mit einem Transporter zusammen, der in der Gegenrichtung unterwegs war.

Unfall in Hilchenbach/NRW: L728 lange gesperrt - hoher Schaden

Ersthelfer kümmerten sich um die Unfallbeteiligten und wählten den Notruf. Wenig später waren der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen sowie die Feuerwehr an der Einsatzstelle. Während sich der Rettungsdienst um die Verletzten kümmerte, sicherte die Feuerwehr die Unfallstelle ab und stellte den Brandschutz bei den Unfallfahrzeugen sicher. Außerdem wurde die Fahrbahn von den Glasscherben gereinigt und auslaufende Betriebsstoffe mit Bindemitteln aufgefangen.

Die L728 bei Hilchenbach war für die Dauer der Rettungsarbeiten und der anschließenden Unfallaufnahme für mehrere Stunden komplett gesperrt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf mindestens 70.000 Euro. Der Transporter und der Mercedes waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare