Folgeunfall mit vier Beteiligten

Schwerer Auffahrunfall: 25-Jähriger Autofahrer stirbt nach Crash

25-jähriger Altenberger Verkehrsunfall L506 Billerbeck Altenberge
+
Für den Altenberger kam jede Hilfe zu spät. Der 25-Jährige erlag den Folgen des Unfalls auf der L506. (Symbolfoto)

Ein 25-jähriger Autofahrer verstarb im Krankenhaus an seinen Verletzungen, die er sich im Zuge eines Unfalls auf der L506 nahe Billerbeck (Kreis Coesfeld) zugezogen hatte.

Billerbeck - Ein 42-jähriger Billerbecker war am Montagmorgen, 19. Oktober, gegen 6.30 Uhr mit seinem Auto in ein auf der Fahrbahn stehendes unbeleuchtetes Auto gefahren. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Fahrer des unbeleuchteten Autos, ein 25-jähriger Mann aus Altenberge, im Verlauf einer Linkskurve aus unbekannten Gründen nach links von der Fahrbahn abkam.

Dort kollidierte er mit einem Telefonmasten, durchbrach einen Holzzaun und prallte gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde sein Auto zurück auf die Fahrbahn geschleudert.

Dort kam es zum Zusammenstoß mit dem Auto des 42-jährigen Billerbeckers. Rettungswagen brachten sie in umliegende Krankenhäuser, doch für den 25-jährigen Altenberger kam jede Hilfe zu spät. Für die Unfallaufnahme war die L506 komplett in beide Fahrtrichtungen gesperrt.

Weiterer Unfall an Absperrstelle

An einer Absperrstelle auf der L506 ereignete sich ein weiterer Unfall mit insgesamt vier verletzten Personen. Eine 24-jährige Schöppingerin fuhr auf das vor ihr anhaltende Auto eines 18-jährigen Mannes aus Laer auf. Dieses Auto schob sie auf das stehende Auto einer 26-jährigen Frau, ebenfalls aus Laer. Die drei Personen und der Beifahrer des 18-Jährigen verletzten sich bei dem Unfall. Zwei Personen wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser verbracht.

Auch in Recklinghausen ereignete sich ein heftiger Crash. Ein Polizeifahrzeug und ein Pkw sind so heftig zusammengestoßen, dass der Streifenwagen in einen Vorgarten geschleudert wurde. Mehrere Polizisten sowie die Insassen des anderen Wagens - eine Mutter und ihr Kind - wurden verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare