1. SauerlandKurier
  2. Nordrhein-Westfalen

Schwarze Katze kreuzt: Autofahrer bei Ausweichmanöver schwer verletzt

Erstellt:

Von: Simon Stock

Kommentare

Bringen schwarze Katzen Unglück? Einem Autofahrer aus NRW ganz sicher. Er verletzte sich schwer, als er einer Katze ausweichen wollte.

Morsbach/NRW - Eine schwarze Katze bringt Unglück, sagt der Aberglaube. Im Falle eines Autofahrers aus dem Oberbergischen Kreis (NRW) traf der Satz jedoch auf schmerzhafte Weise zu. Der Versuch, einer schwarzen Katze auszuweichen, führte ihn mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Der 36-Jährige aus Morsbach kam am Montagvormittag (14. März) von der fast geraden Zinshardter Straße ab und krachte mit dem Auto gegen einen Baumstumpf neben dem rechten Fahrbahnrand. Er erlitt dabei schwere Verletzungen, wie die Polizei Gummersbach am Dienstag mitteilte. Sie waren so schwer, dass er im Krankenhaus bleiben musste.

Unfall: Autofahrer weicht Katze aus - und kracht gegen Baumstumpf

Bei der Unfallaufnahme gab der 36-Jährige zu Protokoll, dass eine schwarze Katze seinen Weg gekreuzt habe und er dieser ausgewichen sei.

Unfall in Morsbach
Bei einem Ausweichmanöver krachte eine Autofahrer gegen einen Baumstumpf. © Polizei Gummersbach

Wilde Szenen im Kreis Unna: Eine betrunkene Autofahrerin krachte in ein Tankstellengebäude. Als Zeugen ihr die Schlüssel abnahmen, floh sie in den Wald. Ein Fahranfänger landete in Lennestadt mit seinem BMW im Graben. Das Auto riss eine Straßenlaterne aus dem Boden.

Auch interessant

Kommentare