Unfälle auf der A 45

Pkw landet bei Lüdenscheid Nord auf der Seite - Fahrzeugbrand verursacht Chaos bei Witten

+
Symbolfoto

[Update 17.09 Uhr Lüdenscheid - Auf der A 45 bei Lüdenscheid Nord in Fahrtrichtung Dortmund hat es einen Unfall gegeben - ein Auto lag beim Eintreffen der Einsatzkräfte auf der Seite. Die Autobahn ist inzwischen aber wieder frei.

Nach Aussage der Polizei wurde das Auto mit Unnaer Kennzeichen bei dem Unfall gegen 15 Uhr beschädigt, der 32-jährige Fahrer aus Hamm blieb aber unverletzt. Da der Wagen auf der Seite gelandet war und das Geschehen entsprechend dramatisch aussah, seinen mehrere Notrufe eingegangen, so die Polizei. Insgesamt hatte der Fahrer aber Glück im Unglück und wurde nicht verletzt.

Offenbar waren auch keine weiteren Verkehrsteilnehmer in den Unfall verwickelt. Das Unfallfahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Einsatz war demnach recht schnell beendet.

Auto mit Gas-Tank brennt zwischen Witten und Dortmund-Süd 

Größeres Chaos herrschte am Nachmittag ab 14.35 Uhr an anderer Stelle auf der A 45: Zwischen Witten und Dortmund-Süd war aus noch ungeklärter Ursache ein Wagen in Brand geraten. Allerdings war die Situation nach Aussage der Polizei verschärft, da es sich um ein Fahrzeug mit Gas-Tank handelte. 

Bis 16 Uhr war die Autobahn während des Einsatzes gesperrt - was zu größeren Verkehrsproblemen in dem Bereich führte. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Ermittler der Polizei suchen an dem sichergestellten Wagen nun nach der Ursache. Derzeit wird von einem technischen Defekt ausgegangen.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare