Biker erleidet schwerste Verletzungen

Motorrad kracht beim Überholen auf Quad: Hubschrauber im Einsatz - Straße stundenlang gesperrt

Bei einem Unfall bei Sundern-Amecke wurden zwei Männer schwer verletzt. Ein Motorrad krachte beim Überholen auf ein Quad. Ein Hubschrauber war im Einsatz.
+
Bei einem Unfall bei Sundern-Amecke wurden zwei Männer schwer verletzt. Ein Motorrad krachte beim Überholen auf ein Quad. Ein Hubschrauber war im Einsatz. (Symbolfoto)

Schwerer Unfall am Donnerstagabend im Sauerland: Ein Motorradfahrer kollidierte mit einem Quadfahrer, beide stürzten daraufhin auf die Straße. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Eine Kreisstraße war stundenlang gesperrt.

Sundern - Der Unfall passierte nach Angaben der Polizei am Donnerstag gegen 20.10 Uhr auf der K5 (Illingheimer Straße) in Sundern im Hochsauerlandkreis (NRW). Zu diesem Zeitpunkt war eine Gruppe, bestehend aus zwei Quads und einem Motorrad, auf der Kreisstraße in Richtung des Ortsteils Amecke unterwegs.

Im Bereich des Gewerbegebiets „Illingheim“ wollte dann der 42-jährige Fahrer des Motorrads, der am Ende der Gruppe fuhr, das vor ihm fahrende Quad eines 33-jährigen Mannes aus Sundern überholen. Doch dabei passierte das Unglück: Das Motorrad krachte gegen das Quad, wodurch der 42-jährige Fahrer aus Sundern aus seinem Sitz heraus und gegen den Fahrer des Quads geschleudert wurde.

Unfall in Sundern: Motorrad kracht beim Überholen auf Quad - Hubschrauber im Einsatz

Beide Männer stürzten daraufhin auf die Straße. Der Motorradfahrer erlitt bei dem Unfall in Sundern „schwerste Verletzungen“, wie Polizeisprecher Holger Glaremin gegenüber sauerlandkurier.de* erklärte. Die Deutsche Presse-Agentur berichtet unterdessen von lebensgefährlichen Verletzungen. Der 42-Jährige habe zwar einen Helm, aber ansonsten keine Schutzkleidung getragen, berichtete Glaremin. Der alarmierte Notarzt forderte einen Rettungshubschrauber zur Unfallstelle an der K5 an, mit dem der Mann in eine Unfallklinik geflogen wurde.

Der Quadfahrer wurde bei dem Unfall in Sundern laut Polizei schwer verletzt. Der Rettungsdienst brachte den 33-Jährigen in ein Krankenhaus.

Unfall in Sundern: Motorrad kracht beim Überholen auf Quad - K5 voll gespeert

Die K5 (Illingheimer Straße) zwischen Sundern und Amecke war nach dem Unfall mehr als fünf Stunden lang voll gesperrt. Die Staatsanwaltschaft Arnsberg bestellte zur Rekonstruktion einen Unfallgutachter zum Unglücksort. Gegen 1.30 Uhr hob die Polizei die Sperrung der Kreisstraße schließlich wieder auf.

Im Sauerland passierten in dieser Woche mehrere schwere Unfälle, bei denen zum Teil auch Rettungshubschrauber zum Einsatz kamen. In Arnsberg-Müschede wurde ein Fußgänger an einem Bahnübergang von einem Zug erfasst*. Der 48-Jährige erlitt dabei schwerste Verletzungen. Am selben Tag kollidierte in Arnsberg-Neheim ein Auto mit einem Lkw*. Die Feuerwehr musste den schwer verletzten Fahrer aus dem Wagen befreien, auch ein dreijähriges Kind erlitt schwere Verletzungen. - *sauerlandkurier.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare