Große Verkehrsbehinderungen

Schwerer Unfall mit schwer verletzter Frau: A46 zeitweise voll gesperrt

+
Symbolfoto

[Update 16.40 Uhr] Auf der A46 hat es am Freitagnachmittag zwischen den Anschlussstellen Hüsten und Neheim-Süd einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Eine Frau wurde schwer verletzt. Die Autobahn war zeitweise voll gesperrt.

Wie ein Sprecher der zuständigen Polizei Dortmund auf Nachfrage erklärte, habe sich der Alleinunfall kurz vor 15 Uhr ereignet. Demnach sei eine Autofahrerin, die in Richtung Werl unterwegs war, aus bislang ungeklärter Ursache in die Leitplanke gekracht.

Das Auto schleuderte daraufhin über die Fahrbahn in die gegenüberliegende Schutzplanke. Ersten Erkenntnissen zufolge wurde die Frau schwer , aber nicht lebensgefährlich verletzt. Auch der Beifahrer wurde verletzt.

Die A46 war während der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten in Richtung Werl etwa eine Stunde lang voll gesperrt. Auf der A46 und auf den Straßen rund um die beiden Anschlussstellen kam es daher zu größeren Verkehrsbehinderungen, die sich mittlerweile aber größtenteils aufgelöst haben.

So ist die Verkehrslage vor Ort:

Lesen Sie auch: 

Lkw schiebt Auto unter Lastwagen: Schwerer Unfall im Kreuz Hagen

Abfall-Kontrolle an der A2 entwickelt sich zum Großeinsatz für die Feuerwehr

Schwer Verletzter Lkw-Fahrer bei Unfall auf A2

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare