1. SauerlandKurier
  2. Nordrhein-Westfalen

Erst heiß, dann Donner in NRW: Starke Gewitter und Unwetter drohe

Erstellt:

Von: Marcel Guboff, Daniel Schinzig

Kommentare

Gewitter folgt auf Gewitter: Für die nächsten Tage sind in NRW Blitz und Donner vorhergesagt. Stellenweise sind Unwettern möglich.

Hamm - Nach den Rekord-Temperaturen vom vergangenen Wochenende in Nordrhein-Westfalen wird es wieder heiß in Nordrhein-Westfalen. Die Menschen im bevölkerungsreichsten Bundesland werden wieder schwitzen - aber das Ganze hat auch seine Schattenseiten: Gewitter und Unwetter sind ebenfalls angesagt.

Zuerst verspricht das Wetter am Donnerstag, 23. Juni, allerdings heiße Temperaturen. Seit dem Nachmittag gibt es im Südwesten dann auch das ein oder andere stärkere Gewitter. Vor allem im Umfeld sowie westlich des Rheins bestehe eine geringe Wahrscheinlichkeit auf einzelne starke Gewitter, teilt der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit.

Starke Gewitter in NRW: DWD erwartet Unwetter

Lokal kann es dabei auch zu Starkregen zwischen 15 und 25 Quadratmetern Litern pro Quadratmeter in kurzer Zeit kommen. Auch stürmische Böen bis zu 70 km/h sind drin. Die Höchstwerte liegen am Donnerstag laut DWD zwischen 29 und 32 Grad. Meist ist es dabei sonnig. In der Eifel bleibt es demnach den Tag über wolkiger.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wird es dann eine Stufe ungemütlicher. Besonders im Südwesten könne es der Vorhersage des DWD zufolge vermehrt kräftige Schauer und Gewitter geben, die örtlich Unwetter artig mit heftigem Starkregen um die 30 Liter pro Quadratmeter innerhalb einer Stunde bzw. 50 Liter pro Quadratmeter innerhalb weniger Stunden ausfallen können. - die Temperaturen sinken auf 19 bis 15 Grad, im höheren Bergland auf 12 Grad.

Wetter in NRW: Auch am Freitag sind mit Schauern und Gewittern zu rechnen

Am Freitag, 24. Juni, hält der schauerartige, teils gewittrige Regen aus der Nacht nach Angaben des DWD weiter an. Dieser lasse dann aber gegen Abend langsam nach. Dazu wird es am Freitag deutlich kühler. Die Temperaturen liegen bei 23 bis 26 Grad, im höheren Bergland bei etwa 21 Grad. Am Samstag sind nur noch vereinzelte Schauer und Gewitter zu erwarten.

Bei den aktuell hohen Temperaturen überlegen nicht wenige, sich einen Swimming Pool für den eigenen Garten zu kaufen. Doch braucht man dafür in NRW eine Genehmigung oder kann man einfach mit dem Bau beginnen?

Auch interessant

Kommentare