DWD warnt vor Blitzeinschlag

Starke Gewitter in NRW am Donnerstagabend

+
Es soll auch zu Starkregen geben.

Ein Tief nordwestlich der Britischen Inseln verlagert sich heute südostwärts zur Nordsee. Seine Ausläufer sorgen dabei für wolkenreiches und unbeständiges Wetter in Nordrhein-Westfalen.

Nordrhein-Westfalen - In NRW sind Unwetter am Donnerstagabend vorhergesagt: Dabei treten teils kräftige Gewitter und teils heftiger Starkregen auf. Auch am Freitag soll es kräftige Gewitter geben.  Dabei kommt es zu Starkregen mit Niederschlagsmengen zwischen 20 und 25 Liter pro Quadratmeter in einer Stunde sowie Windböen mit Geschwindigkeiten um die 60 km/h und kleinkörnigen Hagel, laut dem deutschen Wetterdienst (DWD).

In der Nacht zum Freitag soll es weitgehend abklingen. Am Freitagmorgen und -vormittag soll es allerdings wieder zu Gewittern kommen, die dann im Tagesverlauf vermehrt mit stürmischen Böen zwischen 50 und 70 km/h (Wert 8 auf der Beaufort-Skala) und Starkregeenzwischen 15 und 20 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit.

Für die ganze Karte rechts oben klicken.

Einzelne starke Gewitter mit heftigem Starkregen und kleinkörniger Hagel sind nicht ausgeschlossen.

Gefahren

Örtlich kann es Blitzschlag geben. Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Während des Platzregens sind kurzzeitig Verkehrsbehinderungen möglich.

Quelle: DWD

Hier geht es zum Warnlagebericht

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare