1. SauerlandKurier
  2. Nordrhein-Westfalen

Verfolgungsfahrt mit hoher Geschwindigkeit: Polizei stellt Fahrer

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kai Osthoff

Kommentare

Mit sehr hoher Geschwindigkeit floh der Autofahrer vor der Polizei.
Mit sehr hoher Geschwindigkeit floh der Autofahrer vor der Polizei. © Kai Osthoff/Medienagentur K-MediaNews.de

Wilde Verfolgungsfahrt durch zahlreiche Seitenstraße: Die Polizei wollte einen Autofahrer kontrollieren - der Mann trat aufs Gaspedal.

Kreuztal - Weil ein Autofahrer sich einer Kontrolle durch die Polizei entziehen wollte, kam es am Freitagabend um kurz nach 18,30 Uhr zu einer Verfolgungsjagd durch zahlreiche Seitenstraßen in Kreuztal-Ferndorf.

Aufmerksam auf das Fahrzeug war die Streifenwagenbesatzung auf der Marburger Straße in Höhe einer dortigen Apotheke geworden. Sie wollte des kontrollieren. Dieses Vorhaben schien dem 19-jährigen Fahrer wohl nicht zu gefallen. Denn statt den Anhaltezeichen der Polizeibeamten Folge zu leisten, trat der das Gaspedal ordentlich durch und fuhr mit hoher Geschwindigkeit durch die Ferndorer Seitenstraßen, in denen größtenteils Tempo-30 gilt.

Verfolgungsfahrt mit hoher Geschwindigkeit: Polizei stellt Fahrer

Erst durch die Unterstützung von zwei weiteren Streifenwagen konnte das verdächtige Fahrzeug in der Dallnstraße angehalten werden. Neben dem 19-jährigen Fahrer saßen noch zwei 22-Jährige und ein 18-Jähriger mit in dem Pkw. Von allen vier wurden die Personalien überprüft. Neben den Männern fanden die Beamten noch eine derzeit nicht bekannte Menge Cannabis, eine Menge Bargeld und zwei Streckschusspistolen.

„In weiteren Ermittlungen müssen wir nun die Besitzverhältnisse klären“, so Polizeipressesprecher Stefan Pusch. Zwar wurden am Ende des Einsatzes alle vier Männer entlassen, gegen den Fahrer schrieb die Polizei eine Strafanzeige wegen illegalen Fahrzeugrennens mit der Polizei. 

Auch interessant

Kommentare