Vergewaltigungen im Ruhrgebiet: Tatverdächtige schweigen

+

Essen - Im Fall der Vergewaltigungen mehrerer Schülerinnen in Essen und Gelsenkirchen schweigen die vier Tatverdächtigen in Untersuchungshaft.

Die jungen Männer im Alter zwischen 18 bis 23 Jahren hätten sich gegenüber den Ermittlern bislang nicht geäußert, sagte eine Polizeisprecherin am Montag. Den Männern und einem 16-Jährigen, der wegen seines Alters auf freiem Fuß ist, wird vorgeworfen, an den Sexualstraftaten beteiligt gewesen zu sein. 

Die Ermittler gehen davon aus, dass mindestens sechs Mädchen Opfer geworden sind, drei haben sich bislang gemeldet. Zu dem Fall seien Hinweise eingegangen, die nun geprüft würden, sagte die Sprecherin. Weitere Details nannte sie nicht. - dpa

Lesen Sie auch: 

Gruppen-Vergewaltigung: Gesuchter 18-Jähriger stellt sich der Polizei

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.