Mann aus Werne im Krankenhaus

Verkehrsunfall auf der A1 bei Hagen: Drei Verletzte, hoher Sachschaden

+

Dortmund - Bei einem Auffahrunfall am Donnerstagmittag sind zwei Autofahrer - darunter ein Mann aus Werne - und der Fahrer eines Lkw leicht verletzt worden. Für etwa eine Stunde war die A1 in Richtung Köln voll gesperrt.

Gegen 12.10 Uhr fuhr ein 45-jähriger Mann aus Werne auf der rechten Spur der Autobahn in Richtung Köln. Mit seinem VW-Passat zog er einen Anhänger hinter sich. Kurz vor der Anschlussstelle Hagen-Nord musste er verkehrsbedingt abbremsen. 

In diesem Moment fuhr aus bislang ungeklärter Ursache ein Lkw-Gespann auf den Anhänger des 45-Jährigen auf. Der Anhänger wurde durch den Zusammenstoß nahezu vollständig zerstört. Der VW drehte sich um die eigene Achse und blieb auf der mittleren Spur stehen.

Ein 67-jähriger Autofahrer aus Wegberg konnte den umherfliegenden Trümmerteilen nicht mehr rechtzeitig ausweichen. Sein Volvo wurde ebenfalls stark beschädigt.

Die Zugmaschine des Lkw-Fahrers (32 Jahre, aus Polen) musste abgeschleppt werden.

Alle drei Fahrer kamen mit leichten Verletzungen in nahe gelegene Krankenhäuser.

Die Polizei schätzt die Höhe des entstandenen Sachschadens auf rund 54.000 Euro.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.