"Schöne Bescherung" in Münster

Vermeintlich coole Spritztour mit Papas Mercedes endet im Crash

+
Das Foto zeigt den Wagen nach der Spritztour des 14-Jährigen.

Münster - "Schöne Bescherung" in Münster: Ein 14-Jähriger hatte sich  am frühen Montagabend den Autoschlüssel von Papas Mercedes geschnappt und gleich noch zwei "Kollegen" zu einer vermeintlich coolen Spritztour mitgenommen. Die Fahrt endete mit einem Crash und 12.000 Euro Sachschaden - ein Strafverfahren folgt. Das Donnerwetter im Elternhaus dürfte es schon gegeben haben.

Aufmerksame Zeugen hatten nach Polizeiangaben am Montag gegen 17.35 Uhr im Stadtteil Kinderhaus beobachtet, "wie ein Mercedes mit augenscheinlich überhöhter Geschwindigkeit von der Meinertzstraße in die Diesterwegstraße abbog. 

Bei einem anschließenden Wendemanöver beschädigte er einen Opel und einen BMW und fuhr in einen Gartenzaun. Als der Flüchtige seine Fahrt in Richtung Meinertzstraße fortsetzen wollte, touchierte er bei beim Zurücksetzten einen VW. Drei Jugendliche verließen daraufhin das Auto und flüchteten, der Fahrer stellte den beschädigten Wagen auf den Parkplätzen hinter der Bushaltestelle Brüningheide ab."

Die alarmierten Polizisten hätten dort den verunfallten Pkw gefunden und die Halteranschrift aufgesucht. "Der 14-jährige Sohn des Halters öffnete den Beamten die Tür. Die von den Zeugen abgegebene Beschreibung des Fahrers traf auf ihn zu. 

Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Unfallflucht und Fahren ohne Führerschein. Die Ermittlungen zu seinen Mitfahrern dauern an. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 12.000 Euro", so die Polizei. - eB

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare