In einer Unterkunft für Obdachlose

Versuchte Tötung: Widersacher mit Messer attackiert - Täter sitzt in U-Haft

+
Symbolfoto

Versuchtes Tötungsdelikt: In einer Obdachlosenunterkunft in Arnsberg soll am Samstagnachmittag ein 47-Jähriger versucht haben, einen 50-jährigen Bewohner zu töten. Der Tatverdächtige sitzt in Untersuchungshaft

Arnsberg - Wie die Polizei mitteilt, wurden Beamte um 14.50 Uhr wegen der Auseinandersetzung in die Obdachlosenunterkunft in der Straße "Hammerweide" gerufen.

Dort soll sich folgendes zugetragen haben: "Ein 50-jähriger Bewohner der Unterkunft saß mit zwei Nachbarn in einem Zimmer, als der Tatverdächtige in die Wohnung stürmte. Der 47-jährige Arnsberger versuchte dem 50-Jährigen mit einem Messer ins Gesicht zu stechen. Zeugen griffen ein und konnten den Mann abwehren", heißt es im Polizeibericht.

Opfer wird leicht verletzt 

Der 47-Jährige verließ nach der Auseinandersetzung, bei der das 50-jährige Opfer leicht verletzt wurde, die Wohnung. Die Polizei nahm ihn nach eigenen Angaben vor der Unterkunft widerstandslos fest. 

Der Arnsberger sitzt derzeit in Untersuchungshaft. "Der Grund der Auseinandersetzung ist bislang noch unbekannt und Bestandteil der polizeilichen Ermittlungen", so die Polizei.

Lesen Sie auch: 

Polizei erwischt Schmugglerpärchen mit 2787 Joints auf der Autobahn

Geburtstag auf der Polizeiwache: Unfallfahrer startet unerfreulich ins neue Lebensjahr

Vater (23) in Panik: Zug fährt los und Kleinkind bleibt alleine am Bahnsteig zurück

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare