Videoanleitung: Der richtige Schnitt für den Obstbaum

Westfalen - Für eine gute Ernte sollen Obstbäume jährlich geschnitten werden. Doch wie geht das? Wo muss ich die Säge oder Schere ansetzen? Diese Fragen beantwortet Philippe Dahlmann, Gartenberater des Verbandes Wohneigentum NRW im WA-Video.

Als Anschauungsobjekt hat sich Dahlmann einen Apfelbaum ausgesucht. Dieser war mehrere Jahre nicht geschnitten worden. Er besaß eine dichte Baumkrone. Die entzog den Früchten viel Licht. Licht ist aber für die Entwicklung der Äpfel wichtig.

Deshalb nahm Dahlmann einen Auslichtungsschnitt vor. Er entfernte abgestorbene Zweige und Äste, die nach innen gewachsen waren. Damit die Schnitte gerade und sauber werden, benutzt er spezielles Werkzeug. Mit einer rund 30 Zentimeter langen Zugsäge schneidet er große Äste ab. Für kleine Äste nutzt Dahlmann eine Bypass-Schere. Diese quetsche die Wunden nicht. Das fördere den Heilungsprozess, so der Experte.

„Obstbäume sollten im laublosen Zustand geschnitten werden“, sagt der Gartenberater. Der Monat spiele dabei keine Rolle. Haupttätigkeiten des Gartenberaters sind Seminare und die Schulung von ehrenamtlichen Mitarbeitern. Seine Kurse zum Thema Obstbaumschnitt sind ständig ausgebucht.

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © Balke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare