Straße in der Nacht gesperrt

In der Dunkelheit: Fußgänger auf Landstraße angefahren und schwer verletzt

Ein Streifenwagen der Polizei zeigt auf dem Display den Schriftzug „Unfall“.
+
Ein Mann aus Ahlen ist in der Dunkelheit angefahren worden.

Am frühen Samstagmorgen ist auf der L 547 in Warendorf ein Fußgänger von einem Auto angefahren worden.

Warendorf - Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall gegen 3.55 Uhr auf der Warendorfer Straße (L 547). Eine 29-jährige Frau aus Ahlen sei zur Arbeit in Richtung Warendorf unterwegs gewesen. Außerhalb der geschlossenen Ortschaft habe sich dann auf der Fahrbahn ein Fußgänger befunden.

In der Dunkelheit kollidierte die Autofahrerin mit dem 30-jährigen Mann aus Ahlen. Laut Polizei wurde der Fußgänger schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Er kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus.

An dem Auto entstand Sachschaden. Es musste abgeschleppt werden. Die Fahrerin blieb nach Angaben der Polizei äußerlich unverletzt. Die L 547 war für die Dauer des Rettungseinsatzes und die anschließende Unfallaufnahme bis circa 05 Uhr gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare