Neue Informationen

Gesuchter Mann im Hammer Bahnhof festgenommen

+

[Update] Hamm - Ein von der Staatsanwaltschaft in Detmold gesuchter afghanischer Staatsbürger ist in Hamm festgenommen worden. Entgegen einer ersten Darstellung ist er nicht des Totschlags verdächtig.

Die Fahndung nach dem 21-Jährigen lief seit April 2019. Der Zugriff durch Beamte der Bundespolizei Münster erfolgte am Donnerstag gegen 17.30 Uhr im Hammer Bahnhof. Das teilte die Behörde am Freitag mit.

Da der Mann bei der Überprüfung seiner Personalien in Hamm Alias-Daten angab, brachte erst eine "Sofort Überprüfung der Fingerabdrücke" - das so genannte "Fast-ID Verfahren" - auf der Wache der Bundespolizei die Gewissheit, dass es sich bei dem Festgenommenen auch um denjenigen handelte, der von der Staatsanwaltschaft zur Festnahme ausgeschrieben war.

Aber: Nach ergänzenden Angaben der Staatsanwaltschaft geht es in seinem Fall nicht um Totschlag. Tatsächlich sei er im Januar und November in Detmold an größeren Schlägereien unter Landsleuten beteiligt gewesen. Dabei sei zwar eine Person durch einen Messerstich lebensgefährlich verletzt worden, doch habe der nun gefasste Afghane lediglich einen Schlagstock dabei gehabt. In den vergangenen Monaten sei er untergetaucht gewesen.

Entgegen seiner sonstigen Gewohnheit leistete der Mann bei der Festnahme in Hamm keinen Widerstand. Er wurde von der Bundespolizei an das Hammer Polizeipräsidium überstellt. - WA/fl

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare