Fernseher zerdeppert, Polizisten angegriffen

Weil er nicht aufgenommen wurde: Betrunkener randaliert in Krankenhaus

+
Im Polizeigewahrsam schlief der Randalierer schließlich seinen Rausch aus.

Weil ihm die diensthabende Ärztin die stationäre Aufnahme verweigerte, hat ein Mann im Wartebereich eines Krankenhauses randaliert und dort zwei Fernseher zerdeppert. Dann legte er sich noch mit der Polizei an.

Hagen - Gut zwei Promille Alkohol soll der 35-Jährige im Blut gehabt haben, als er in der Nacht zum Donnerstag im Johannes-Krankenhaus in Hagen-Boel auftauchte. 

Dort forderte er nach Polizeiangaben, stationär aufgenommen zu werden, was ihm die diensthabende Ärztin aus medizinischen Gründen aber verweigerte. Daraufhin rastete der Mann aus, beschädigte im Wartebereich des Krankenhauses zwei Fernseher im Wert von etwa 1000 Euro. 

Weil er nicht gehen wollte, riefen Angestellte die Polizei. Gegen die Beamten setzte sich der 35-Jährige dann derart zur Wehr, dass sie ihm Handschellen anlegen mussten. Obwohl er versucht habe, die Polizisten mit Kopfstößen zu treffen und zu bespucken, sei es schließlich gelungen, ihn zur Ausnüchterung ins Polizeigewahrsam zu bringen. 

Den Mann erwarten nun zwei Strafanzeigen. - eB

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare