1. SauerlandKurier
  2. Nordrhein-Westfalen

Blutiger Ehestreit: Frau sticht mit Messer auf Mann ein - Mordkommission ermittelt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Großert

In Wenden (NRW) hat eine Frau mit einem Messer auf ihren Ehemann eingestochen. Die Hintergründe sind noch unklar, eine Mordkommission ermittelt.
In Wenden (NRW) hat eine Frau mit einem Messer auf ihren Ehemann eingestochen. Die Hintergründe sind noch unklar, eine Mordkommission ermittelt. (Symbolbild) © dpa/Lukas Schulze

Blutiger Ehestreit im Sauerland: Eine Frau hat in der Nacht zu Mittwoch mit einem Messer auf ihren Mann eingestochen. Eine Mordkommission ermittelt.

Wenden (NRW) - Wie die Staatsanwaltschaft Siegen, die Kreispolizeibehörde Olpe und die Mordkommission Hagen in einer gemeinsamen Pressemitteilung erklärten, sei am Mittwoch gegen 3 Uhr ein Anruf bei der Rettungsleitstelle in Olpe eingegangen. Ein Mann aus Wenden habe berichtet, dass seine Ehefrau ihn mit einem Messer verletzt habe.

Sofort wurden der Rettungsdienst und die Polizei alarmiert. Vor Ort fanden die Einsatzkräfte den Mann „blutend und ansprechbar“ in der Wohnung des Ehepaars, wie es in der Mitteilung heißt. Demnach sei er am Oberkörper verletzt gewesen. Der Rettungsdienst brachte den Mann aus Wenden in ein Krankenhaus. „Er ist außer Lebensgefahr“, erklärten Polizei, Staatsanwaltschaft und Mordkommission.

Wenden (NRW): Frau sticht mit Messer auf Ehemann ein - Hintergründe unklar

Die Hintergründe der Messer-Attacke in Wenden seien noch nicht geklärt. „Beide Personen waren stark alkoholisiert“, heißt es. Zum Alter des Ehepaars machten die Ermittler keine Angaben - ebenso wenig dazu, ob sich der Vorfall in der Nacht zu Mittwoch in einem Ortsteil von Wenden oder im Zentralort ereignet hat. Die Staatsanwaltschaft aus Siegen übernahm die Leitung der Ermittlungen und setzte eine Mordkommission aus Hagen zur Klärung der Hintergründe ein.

Die Ehefrau, die in Wenden auf ihren Mann eingestochen hatte, wurde vorläufig festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft werde sie am Donnerstag dem Haftrichter in Olpe vorgeführt, teilten Polizei, Staatsanwaltschaft und Mordkommission mit.

Auch nach einem Vorfall in Gummersbach wurde eine Mordkommission eingesetzt: Auf einem Parkplatz eskalierte ein Streit, eine Person wurde lebensgefährlich verletzt. In Winterberg ermittelte zuletzt eine Mordkommission, nachdem ein 64-jähriger Mann tot in seiner Wohnung gefunden wurde. Die Staatsanwaltschaft verdächtige einen Nachbarn, den Mann getötet zu haben.

Auch interessant

Kommentare