Kreislaufprobleme beim Fahrer

Feuerwehr-Fahrzeug baut Unfall auf Einsatzfahrt - fünf Verletzte

In Wenden (NRW) war ein Feuerwehr-Fahrzeug in einen Unfall verwickelt. Es stieß in Hünsborn auf einer Einsatzfahrt gegen einen Kleinbus.
+
In Wenden (NRW) war ein Feuerwehr-Fahrzeug in einen Unfall verwickelt. Es stieß in Hünsborn auf einer Einsatzfahrt gegen einen Kleinbus.

Dieser Unfall war alles andere als alltäglich: Im Sauerland ist ein Löschfahrzeug der Feuerwehr auf der Fahrt zum Einsatz gegen einen parkenden Kleinbus gekracht. Fünf Feuerwehrleute wurden verletzt.

Wenden (NRW) - Zwei Einheiten der Feuerwehr aus Wenden im Sauerland (NRW) wurden am Montagmorgen zu einem Einsatz im Ortsteil Hünsborn alarmiert. In einem Industriegebiet hatte dort die Brandmeldeanlage eines Betriebs ausgelöst, der Löschzug Hünsborn und die Löschgruppe Hillmicke rückten aus.

Ein Löschfahrzeug des Löchzugs Hünsborn kam allerdings nicht am Einsatzort in Wenden an: Es war auf der Einsatzfahrt in einen Unfall verwickelt, wie sauerlandkurier.de* berichtet.

Wenden (NRW): Unfall mit Feuerwehr-Fahrzeug - fünf Verletzte

Das Fahrzeug war nach Feuerwehrangaben mit sieben Personen besetzt. Auf der Ortsdurchfahrt von Wenden-Hünsborn bekam der Fahrer des Wagens, laut Polizei ein 37-jähriger Mann, plötzlich Kreislaufprobleme, wie die Feuerwehr schildert. Das Löschfahrzeug sei daraufhin über die Gegenfahrspur auf den Fußgängerweg gerollt, bis es zum Stehen kam.

Dabei seien eine Straßenlaterne, eine Mauer und ein parkender Kleinbus beschädigt worden. Bei dem Unfall in Wenden-Hünsborn zogen sich Angaben der Feuerwehr zufolge insgesamt fünf Wehrleute leichte Verletzungen zu. Zwei von ihnen habe der Rettungsdienst zur weiteren Kontrolle in nahegelegene Krankenhäuser gebracht. Die Polizei spricht im Zusammenhang mit dem Löschfahrzeug-Unfall von drei Verletzten - neben dem Fahrer hätten ein 59-jähriger und ein 45 Jahre alter Mann Verletzungen erlitten.

Wenden (NRW): Zweite Feuerwehr-Einheit kümmert sich um Einsatz

Den Einsatz, zu dem die Feuerwehr Wenden am Montag ursprünglich alarmiert worden war, arbeitete die Löschgruppe Hillmicke ab, die ebenfalls in das Industriegebiet in Hünsborn beordert worden war.

Erst vor wenigen Wochen gab es einen Unfall mit einem Einsatzfahrzeug im Sauerland: In Drolshagen überschlug sich ein Streifenwagen auf der Fahrt zu einem Einsatz*. Drei junge Polizisten wurden verletzt. Auf einer Kreuzung in Düren überschlug sich ein Notarztwagen, der mit einem SUV kollidierte*. Schrecklich endete ein Unfall mit einem Feuerwehr-Fahrzeug in Coburg: Ein 20-jähriger Feuerwehrmann kam dabei ums Leben. - *sauerlandkurier.de und wa.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare