Überraschung für Polizei

Mann (24) tankt Beetle voll und haut ab - dann geht der Wagen in Flammen auf

In Wenden-Rothemühle hat am Mittwoch ein Mann seinen VW Beetle betankt, ohne zu bezahlen. Der Wagen ging in Reichshof-Denklingen in Flammen auf.
+
In Wenden-Rothemühle hat am Mittwoch ein Mann seinen VW Beetle betankt, ohne zu bezahlen. Der Wagen ging in Reichshof-Denklingen in Flammen auf. (Symbolbild)

Ein Mann tankt sein Auto an einer Tankstelle im Sauerland voll und haut ab, ohne zu bezahlen. So weit, so alltäglich. Dass der Wagen kurze Zeit später aber in Flammen aufgeht, lässt diese Geschichte alles andere als alltäglich wirken.

  • In Wenden-Rothemühle hat am Mittwoch ein Mann seinen VW Beetle betankt, ohne zu bezahlen. 
  • Der Wagen ging in Reichshof-Denklingen in Flammen auf. 
  • Der 24-Jährige wollte flüchten und spuckte einer Polizistin ins Gesicht.

Wenden/Reichshof - Abgespielt hat sich das Ganze in Wenden im Kreis Olpe sowie in Reichshof im Oberbergischen Kreis. Nach bisherigen Ermittlungen hatte ein 24-jähriger Mann aus Morsbach am Mittwoch gegen 15 Uhr einen VW Beetle mit entwendeten Kennzeichen an einer Tankstelle in Wenden-Rothemühle für etwa 70 Euro betankt und war anschließend ohne zu zahlen in Richtung Wildbergerhütte davon gefahren. 

"Die sehr guten Bilder der Überwachungskamera zeigten einen Mann ohne Mund-Nasenschutz an einem sehr auffälligen VW Beetle", heißt es im Polizeibericht. 

Wenden/Reichshof (NRW): Polizei zu Pkw-Brand alarmiert

Die Polizei leitete sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein und weitete diese auch auf den Bereich des Oberbergischen Kreises aus. Dort war der auffällige Wagen bekannt, sodass Beamte der Wache Waldbröl die Anschrift eines 24-jährigen Mannes beobachteten. 

Ihre Oservation mussten die Polizisten jedoch nach kurzer Zeit abbreichen, weil sie zu einem gemeldeten Pkw-Brand in der Nähe von Reichshof-Denklingen alarmiert wurden. Dort erwartete sie eine Überraschung: Das Auto, das in Flammen stand, war der gesuchte VW Beetle. Zudem trafen sie am Einsatzort auf den 24-jährigen Mann, dessen Adresse sie zuvor noch observiert hatten. 

Wenden/Reichshof (NRW): Feuerwehr stoppt Flucht bei Urinprobe

Wie die Polizei mitteilt, hatte der Motor des Beetle "aus ungeklärten Gründen" Feuer gefangen. Der Wagen war allerdings in der Zwischenzeit mit anderen Kennzeichen versehen als kurz zuvor an der Tankstelle in Rothemühle.

Für den 24-jährigen Fahrer kam es dann knüppeldick: Er hat laut Polizei keinen Führerschein und stand zudem augenscheinlich unter Drogeneinfluss. Als letzteres mit einem Urinvortest überprüft werden sollte, versuchte der junge Mann sogar zu flüchten. Dabei hatte er seine Rechnung ohne die Feuerwehr gemacht: Einsatzkräfte der Einheit Odenspiel hielten den 24-Jährigen auf, sodass die Polizei den Mann zur Entnahme einer Blutprobe zur Wache bringen konnten. 

Wenden/Reichshof (NRW): Tankstellen-Betrüger spuckt Polizistin ins Gesicht

Aber auch auf dem Weg dorthin verhielt er sich nicht regelkonform: Er leistete Widerstand gegen die Polizei und spuckte einer Beamtin ins Gesicht.

Die Polizei stellte den VW Beetle sicher. "Auf den 24-jährigen Morsbacher wartet nun ein umfangreiches Strafverfahren", kündigte die Polizei abschließend an. 

Auch in Neheim hatte zuletzt ein Unbekannter sein Auto betankt, ohne zu bezahlen. Die Polizei fahndet jetzt mit Bildern aus der Überwachungskamera nach dem Mann*.

*sauerlandkurier.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare