Rettungshubschrauber im Einsatz

Schneemobil kracht in Hütte: Bekannter Sportler stirbt bei Unfall auf Skipiste in Winterberg

In Winterberg (NRW) gab es am Freitag einen tödlichen Unfall auf einer Skipiste. Ein Schneemobil krachte in eine Holzhütte. Ein bekannter Sportler starb dabei.
+
In Winterberg (NRW) gab es am Freitag einen tödlichen Unfall auf einer Skipiste. Ein Schneemobil krachte in eine Holzhütte. Ein bekannter Sportler starb dabei.

Tragischer Unfall auf einer Skipiste im Sauerland: Zwei Männer krachten am Freitagvormittag mit einem Schneemobil in eine Holzhütte. Ein bekannter Sportler kam ums Leben, sein Beifahrer wurde schwer verletzt.

Winterberg (NRW) - Der Unfall passierte nach Angaben der Polizei am Freitag gegen 10 Uhr auf der Skipiste am „Herrloh“ in Winterberg. Zwei Männer - ein Angestellter des örtlichen Skiclubs und ein Mitarbeiter einer Firma, der technische Arbeiten an der Piste durchführte - fuhren demnach zu diesem Zeitpunkt gemeinsam mit einem Schneemobil (Skidoo) den Hang herunter.

StadtWinterberg
Fläche147,9 km²
BürgermeisterMichael Beckmann
Postleitzahl59955

Winterberg (NRW): Tödlicher Unfall auf Skipiste - Schneemobil kracht in Holzhütte

Dann passierte das tragische Unglück: Der Fahrer, ein 50-jähriger Mann aus Winterberg, verlor die Kontrolle über das Schneemobil, das daraufhin in eine Holzhütte krachte, bei der es sich nach ersten Erkenntnissen der Polizei um ein Kassenhäuschen handelt. Die Ursache für den Unfall in Winterberg ist noch unklar, wie Polizeisprecherin Laura Burmann auf Nachfrage erklärte.

Die Rettungsleitstelle alarmierte sofort Einsatzkräfte von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr ins Skigebiet am Herrloh. Für den Fahrer des Schneemobils kam allerdings jede Hilfe zu spät: Er sei noch an der Unfallstelle gestorben, sagte Burmann. Bei dem Verstorbenen handelt es sich nach Informationen der Redaktion um den bekannten Winterberger Sportholzfäller Dirk Braun. Der zweifache Europameister und mehrmalige Deutsche Meister kam wenige Tage vor seinem 51. Geburstag ums Leben. Er hinterlässt eine Frau und drei Kinder.

Sportholzfäller Dirk Braun (m.) kam bei einem Unfall auf einer Skipiste in Winterberg ums Leben.

Winterberg (NRW): Schwerer Unfall mit Schneemobil - Beifahrer schwer verletzt

Sein Beifahrer, ein 52-jähriger Mann aus Lennestadt, habe durch die Kollision mit der Hütte schwere Verletzungen erlitten. Der Notarzt forderte daher einen Rettungshubschrauber nach Winterberg an, der den Mann in eine Unfallklinik brachte. „Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen“, teilte die Polizei am Freitagmittag mit.

Das Sportzentrum Winterberg, für das Dirk Braun in den vergangenen vier Jahren arbeitete, hat in einem Nachruf seine Trauer über den Tod des 50-Jährigen zum Ausdruck gebracht: „Die komplette Belegschaft trauert um einen beliebten Kollegen“, heißt es dort. „Wir sind in Gedanken bei seiner Frau und seinen drei Kindern“, sagte der Geschäftsführer des Sportzentrums, Stephan Pieper.

Der gelernte Forstwirt Dirk Braun habe sich vor allem um die Schanzen-Präparation gekümmert. „Dirk lebte seinen Beruf mit voller Leidenschaft. Er wurde sehr wertgeschätzt von den Kollegen und vor allem auch den Sportlern“, betonte Pieper.

Die Skigebiete in Winterberg sind wegen des Corona-Lockdowns noch geschlossen. Zuletzt hatte Bürgermeister Michael Beckmann deswegen gemeinsam mit anderen einen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel geschickt. Vor gut einem Jahr passierte zuletzt Unfall in einem Skigebiet in Winterberg: Eine Neunjährige stürzte aus mehreren Metern Höhe aus einem Lift.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare