1. SauerlandKurier
  2. Nordrhein-Westfalen

Kaum zu glauben: Schrottsammler macht Riesenfang - zum Ärger der Polizei

Erstellt:

Von: Katharina Bellgardt

Kommentare

Absolut überladen: Schrottsammler im HSK transportiert Kleinwagen.
Absolut überladen: Schrottsammler transportiert Kleinwagen. © Polizei HSK

Man kann seinen Augen kaum glauben: Wohl den Fang seines Lebens hat ein Schrotthändler im Hochsauerlandkreis gewittert. Die Polizei sah das nicht so.

Winterberg - Die Polizei hat in NRW einen Schrottsammler aus dem Verkehr gezogen, den sie in polizei-typischer Zurückhaltung als „überladen“ bezeichnen. Der Händler dachte sich wohl, den Fang seines Lebens gemacht zu haben. Dabei hat er jedoch deutlich übertrieben.

Schrotthändler mit interessanter Ladung: Eine Tonne zu viel dabei

Die Beamten hielten den kleinen Lkw in Niedersfeld (Winterberg) an. Die Ladefläche des Transporters sei bereits bis zum Rand mit Metallschrott gefüllt gewesen. Doch der Händler hatte noch nicht genug: Er nahm auch einen Kleinwagen mit, den er auf den Schrottberg schnallte.

Die Gurte, die den Kleinwagen sicherten, seien teilweise defekt und unbrauchbar gewesen, heißt es vom Verkehrsdienst der Polizei. „Außerdem war der Transporter überladen“, so lapidar die Polizei - eine Tonne zu viel hatte der Schrotthändler dabei.

Dem 24-jährigen Fahrer aus Essen wurde die Weiterfahrt untersagt. Ihn erwartet ein Punkt in Flensburg, sowie ein dreistelliges Bußgeld.

In Winterberg gab es zudem einen Feuerwehr-Einsatz: In einem Wohnhaus brannte es.

Auch interessant

Kommentare