1. SauerlandKurier
  2. Nordrhein-Westfalen

Skilift in Winterberg defekt - Feuerwehr rettet frierende Ski-Touristen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Simon Stock

Kommentare

Skilift
Ein Skilift in Winterberg ist defekt. Die Feuerwehr muss Ski-Fahrer retten. (Symbolbild) © dpa

In Winterberg saßen nach dem Ausfall eines Sessellifts Skifahrer fest. Die Rettungsaktion am Erlebnisberg Kappe erfolgte bei eisigen Temperaturen.

Winterberg - Ein defekter Lift im Skigebiet Kappe in Winterberg (NRW) hat zu einem Rettungseinsatz der Feuerwehr geführt. Mehrere Ski-Touristen, die seit etwa 11 Uhr bei frostigen Temperaturen einige Meter über dem Boden ausharrten, mussten aus luftiger Höhe befreit werden. Der Einsatz wurde am frühen Nachmittag beendet.

StadtWinterberg
KreisHochsauerlandkreis
Höhe668 m

Erst war der Lift am Mittwoch (9. Februar) gegen 10 Uhr der Notbetrieb angesprungen. Der Betreiber konnte zunächst einen Großteil der etwa 30 Fahrgäste selber in Sicherheit bringen. Dann gab jedoch auch der Notbetrieb seinen Geist auf. Vier Personen, die sich in zwei Sesseln in der Nähe der Bergstation befanden, konnten nicht mehr erreicht werden.

Für deren Rettung wurde parallel die Bergwacht Winterberg alarmiert. Zwischenzeitlich waren auch die Höhenretter aus dem Kreis Soest angefordert worden. Sie wurden aber nicht mehr benötigt und konnten die Einsatzfahrt abbrechen.

Winterberg/NRW: Skilift defekt - Feuerwehr muss frierende Ski-Touristen retten

Wegen der eisigen Temperaturen wurden die Betroffenen mit Decken und warmen Getränken versorgt. Einsatzkräfte der Bergwacht sicherten die vier verbliebenen Personen und seilten sie aus rund sieben Metern Höhe nacheinander aus dem Sessellift auf die Skipiste ab.

Auf dem Boden wurden die teilweise erschöpften Skifahrer von der Feuerwehr Winterberg in Empfang genommen und zusammen mit dem Rettungsdienst betreut. 

Vier Personen mussten Bergwacht und Feuerwehr in Winterberg aus dem Skilift holen.
Vier Personen mussten Bergwacht und Feuerwehr in Winterberg aus dem Skilift holen. © Feuerwehr Winterberg

Bei dem steckengebliebenen Lift handelt es sich um den 6-er Lift am Slalomhang an der Kappe. Das Skigebiet Kappe ist Teil des Skiliftkarussells Winterberg.

Die Personenrettung erfolgte auf der Grundlage eines gemeinsamen Konzeptes zwischen Skiliftbetreibern, Feuerwehr, Bergwacht und Rettungsdienst, das jetzt erstmals in der Realität erfolgreich umgesetzt wurde, wie Winterbergs Feuerwehrsprecher Jens Vogelsang mitteilt. Auch werde eine solche Seilbahnevakuierung von den Beteiligten regelmäßig geübt.

Vor zwei Jahren war ein Skilift in Winterberg Schauplatz eines dramatischen Unfalls: Ein Mädchen stürzte aus dem Lift mehrere Meter in die Tiefe. Im Krankenhaus gab es dann aber gute Nachrichten.

Auch interessant

Kommentare