Ausflug ins Winterwunderland

Winterberg kontrolliert scharf: Doch der Touristen-Ansturm bleibt aus

Lockdown und Schnee: Das Sauerland hat in diesem Winter einen nie dagewesenen Touristen-Ansturm erlebt. Besonders betroffen sind die Skigebiete und Winterberg.

  • Der Schnee lockt aktuell viele Touristen ins Sauerland und vor allem nach Winterberg.
  • Aufgrund des Corona-Lockdowns sollen Besucher lieber auf die Anreise zu verzichten.
  • Ob Winterberg auch bei mildem Wetter und wenig Schnee von Ausflüglern überlaufen wird? (News zum Coronavirus)

Update vom 24. Januar, 15.45 Uhr: Die Städte Schmallenberg, Sundern und WInterberg haben gemeinsam mit der Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Wochenendbilanz gezogen. Demnach zog es an diesem Wochenende weniger Schneetouristen ins Sauerland. Zu keinem Zeitpunkt hätten Zufahrten oder Straßen gesperrt werden müssen, die Menschen hätten sich überwiegend an die Ge- und Verbote gehalten, heißt es.

Auch am Sonntag seien die Kommunen der Ski- und Rodelgebiete und die Polizei gut vorbereitet gewesen, um die Einhaltung der Coronaschutzverordnung und der ergänzenden Allgemeinverfügung zu überwachen. Verstöße gegen die geltenden Regelungen seien nicht festgestellt worden, in Einzelfällen mussten Personen auf die Regeln hingewiesen werden. Ein Verkehrsverstoß wurde geahndet. 

StadtWinterberg
Fläche147,9 Quadratkilometer
BürgermeisterMichael Beckmann
Bevölkerung13.710

„Die Ordnungsämter der zuständigen Kommunen und die Polizei stehen auch in der nächsten Woche im ständigen Austausch. Gemeinsam wird die Situation weiterhin beobachtet und bewertet. Wir hoffen, dass die Leute die Appelle weiterhin ernst nehmen und zu Hause bleiben“, schließt die Mitteilung.

Update vom 23. Januar, 15.29 Uhr: Die Kommunen der Ski- und Rodelgebiete haben zusammen mit der Polizei viele Corona-Kontrollen durchgeführt, doch der erwartete Ansturm von Schnee-Touristen im Sauerland blieb aus.

Die Menschen hielten sich an die Corona-Regeln, meldet die Stadt Winterberg. Es seien keine Verstöße festgestellt worden.

Auch die Verkehrsprobleme traten nicht auf: An vorherigen Wochenende hatte es viel Stau im Sauerland gegeben, heute nicht. Morgen wird trotzdem weiter kontrolliert.

Ursprungsmeldung - Schnee im Sauerland: Winterberg bereitet sich wieder auf Touristen vor

Winterberg - Die Stadt Winterberg bereitet sich trotz mildem Wetters auf einen weiteren Touristen-Ansturm am Wochenende vor. Im Corona-Lockdown sind die Skigebiete in NRW ein beliebtes Ausflugsziel. Doch wird das Sauerland auch mit wenig Chancen auf Schnee wieder überlaufen werden?

An den vergangenen Wochenenden kam es durch die vielen Ausflügler zu langen Staus. Auch Verkehrsunfälle mit Sachschäden, die im Zusammenhang mit dem Verkehrschaos rund um Winterberg standen, meldete die Polizei. Darüber hinaus war die Stimmung aufgeheizt - Polizisten wurden beleidigt.

Winterberg bereitet sich auf Touristen vor - doch gibt es Schnee im Sauerland?

#winterberg wurde zum Trend in den Social-Media-Apps. Viele Menschen posteten hübsche Fotos aus dem Schnee, denn nach vielen Wintern mit Kunstschnee verwandelte sich das Sauerland endlich wieder über eine weiße Winterwunderlandschaft. Doch leider mitten in der Corona-Pandemie, in der Menschenansammlungen gemieden werden sollten, die Gastronomie geschlossen ist und viele Toiletten dadurch nicht nutzbar.

Eine mobile Anzeige weist in Winterberg auf das Betretungsverbot auf Ski- und Rodelpisten hin. Auch an diesem Wochenende bleiben im Sauerland viele Ski- und Rodelhänge, Parkplätze und Zufahrten gesperrt.

Um die Wiederholung des Verkehrschaos zu verhindern, hat die Stadt Winterberg mehrere Maßnahmen ergriffen und betroffene Skigebiete gesperrt. Obwohl Schnee nur in den Höhenlagen der Mittelgebirge zu erwarten ist, gelten diese Verbote weiterhin, teilte die Stadt nun mit.

Polizei und Ordnungsamt werden wieder vor Ort kontrollieren. Winterberg hat das Personal des Ordnungsamts verdreifacht. Die Verwaltung appelliert an die Menschen, sich nicht ins Sauerland zu begeben, sondern während des Lockdowns Zuhause zu bleiben.

Winterberg bereitet sich auf Touristen vor - doch gibt es Schnee im Sauerland?

Das weiße Winterwunderland wie in den vergangenen Wochen ist an diesem Wochenende in Winterberg und dem Rest des Sauerlands übrigens nicht zu erwarten. Bereits in den letzten Tage ging es dem Schnee an den Kragen. Allerdings wird am Wochenende auch wieder kühler - und im Bergland gibt es laut Deutschem Wetterdienst Hoffnung auf Neuschnee.

Viele weitere Skigebiete in NRW erlebten ein ähnliches Phänomen wie Winterberg (allerdings nicht in dem Ausmaß). So kamen auch viele Touristen in den Märkischen Kreis und in die Eifel. An der Nordhelle etwa wurde ein Halteverbot ausgesprochen - doch die verteilten Knöllchen sorgten für keinen Erfolg.

Rubriklistenbild: © Marius Becker / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare