Zeitumstellung im Stall: Roboter helfen Kühen in die Sommerzeit

+
Die Zeitumstellung macht auch Kühen zu schaffen. Um von Samstag auf Sonntag ihren Kühen den Übergang zur Sommerzeit zu erleichtern, setzen Landwirte auf ihre Melkroboter. "So kann der Umstellungs-Jetlag vermieden werden", erklärt eine Sprecherin des Rheinischen Landwirtschafts-Verband (RLV).

Düsseldorf - Die Zeitumstellung macht auch Tieren zu schaffen. Um von Samstag auf Sonntag ihren Kühen den Übergang zur Sommerzeit zu erleichtern, setzen Landwirte auf ihre Melkroboter.

"So kann der Umstellungs-Jetlag vermieden werden", erklärt eine Sprecherin des Rheinischen Landwirtschafts-Verband (RLV). Kühe würden zu festen Uhrzeiten gemolken. Schon wenn sich diese um eine Stunde verschieben, verspürten die Tiere schmerzhaften Druck auf den Eutern.

Um dem vorzubeugen, nutzen 315 Milchviehbetriebe in NRW automatische Melksysteme. Mit einem Lasersensor vermessen die Roboter die Zitzen der Tiere und docken dann an. "Die Kühe gehen also selbst zu den Maschinen, wenn sie gemolken werden wollen, so ist die Zeitumstellung gar kein Problem mehr", heißt es beim Landwirtschafts-Verband. Bei der Fütterung der Milchkühe sei der Sprung in die Sommerzeit ebenfalls kein Problem. Die Tiere hätten in modernen Kuhställen die ganze Zeit Zugang zu Futter und Wasser. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.