Zeitungsbote schwer verletzt aufgefunden

+

Südkirchen - Ein Zeitungsbote lag am Montagmorgen schwer verletzt auf einer Straße in Südkirchen. Woher die Verletzungen stammen, ist bislang unklar.

Ein aufmerksamer Autofahrer bemerkte am frühen Montagmorgen gegen 4 Uhr einen schwer verletzten Mann an der Unterstraße in Südkirchen. Der 58-jährige Zeitungsbote lag auf der Straße und wurde von hinzugerufenen Rettungskräften aufgrund seiner lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Das teilten die Staatsanwaltschaft Münster, die Polizei Coesfeld und die Polizei Münster in einer gemeinsamen Presseerklärung mit.

Die Umstände, die zu den Verletzungen des Südkircheners führten, sind bislang unklar. Da derzeit ein versuchtes Tötungsdelikt nicht ausgeschlossen werden kann, ermittelt eine Mordkommission des Polizeipräsidiums Münster unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Herbert Mengelkamp.

Für Zeugen sind Ermittler der Mordkommission unter der Rufnummer 02591 793-0 zu erreichen.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare