Zwei Männer überfallen Geldtransporter in Köln - Täter auf der Flucht

+
Zwei Männer sollen das Fahrzeug nach einem Überfall auf einen Geldtransporter zur Flucht genutzt haben.

Köln - Ein 60-jähriger Geldbote wird von zwei Männern mit einer Waffe bedroht und ausgeraubt. Die Täter entkommen - eine Fahndung der Polizei mit einem Hubschrauber ist erfolglos.

Mehrere Männer haben auf dem Parkplatz eines Möbelgeschäfts in Köln einen Geldtransporter überfallen. Ein 60-jähriger Geldbote wurde am Samstag von einem der Täter mit einer Waffe bedroht und ausgeraubt, als er gerade aus dem Transporter gestiegen war, wie die Polizei mitteilte. Der zweite Täter wartete mit laufendem Motor in einem Auto. Das Duo entkam mit der Beute.

Wenig später entdeckten Zeugen das brennende Fluchtauto auf einem Feld in der Nähe. An dem Wagen waren gestohlene Kennzeichen angebracht. Laut Zeugenangaben flohen die beiden Männer zu Fuß weiter. Die Polizei fahndete erfolglos mit einem Hubschrauber nach den Tätern. Wie hoch die Summe der Beute ist, wird noch ermittelt. "Es ist noch unklar, ob Geld in das Möbelgeschäft gebracht oder die Einnahmen von Vortag abgeholt wurden", sagte ein Polizeisprecher. - dpa/lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.