Mörderische Parallelen

Zwei ungeklärte Mordfälle: Ermittler hoffen auf „XY“

+
Auf einem Feld bei Velbert wurde Ende Mai die Leiche der 17 Jahre alten Regina Neudorf gefunden. Ihr Tod 

Velbert/Bonn - Jahrzehnte nach den Morden an zwei jungen Frauen im Rheinland hoffen Ermittler auf neue Hinweise durch Fernsehzuschauer. Die beiden Fälle aus den Jahren 1979 und 1984 werden am Mittwoch in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY...ungelöst“ vorgestellt, wie die Polizei in Bonn mitteilte.

Nach neuen Erkenntnissen könnten beide Morde vom selben Täter verübt worden sein. Ende Mai 1979 hatte ein Reiter auf einem einsamen Feld bei Velbert die zerstückelte Leiche der 17 Jahre alten Regina Neudorf gefunden. Die junge Frau war in der Nacht von einer Disco in Velbert allein zu Fuß nach Hause ins benachbarte Velbert gegangen, dort aber nicht angekommen.

Fünf Jahre später starb die 20-jährige Psychologiestudentin Ulrike Hingkeldey aus Bonn. Sie wurde Mitte August 194 an einer Landstraße bei Wesseling im Rhein-Erft-Kreis tot aufgefunden. Die damaligen Ermittlungen ergaben, dass die 20-Jährige per Anhalter zu ihren Angehörigen in den Raum Wuppertal reisen wollte. 

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare