Landtagswahl 2019 in Brandenburg

Andreas Kalbitz: Frau, Karriere, Lebenslauf - Was Sie über den AfD-Kandidaten wissen müssen

+
Wahl in Brandenburg: Kalbitz (AfD) erhält kein Direktmandat. 

Andreas Kalbitz ist AfD-Spitzenkandidat für die Landtagswahl in Brandenburg. Was weiß man über Lebenslauf, Frau, Kinder und Karriere des Rechtsaußen?

22.24 Uhr:

Der Brandenburger AfD-Spitzenkandidat Andreas Kalbitz hat das Direktmandat in seinem Wahlkreis nicht gewonnen. Mit 22,9 Prozent der Erststimmen unterlag er bei der Landtagswahl am Sonntag im Wahlkreis Dahme-Spreewald II/Oder-Spree I dem SPD-Kandidaten Ludwig Scheetz.

Die AfD hat bei der Wahl in Brandenburg den Hochrechnungen zufolge 23,5 Prozent erhalten. 

Andreas Kalbitz: Frau, Karriere, Lebenslauf - Was Sie über den AfD-Kandidaten wissen müssen

Update vom 1. September 2019, 18 Uhr: Andreas Kalbitz hat den ersten Prognosen zufolge die AfD zur zweitstärksten Kraft in Brandenburg gemacht. Rund fünf Prozent liegt die AfD hinter dem Wahlsieger SPD mit Dietmar Woidke.  

Andreas Kalbitz: Frau, Karriere, Lebenslauf - Was Sie über den AfD-Kandidaten wissen müssen

Ursprungsmeldung vom 9. August 2019: Andreas Kalbitz hat Ambitionen, der erste AfD-Ministerpräsident Deutschlands zu werden. Bei der Landtagswahl in Brandenburg 2019 will er den aktuellen Landesvater Dietmar Woidke (SPD) ablösen. Doch wer ist eigentlich dieser Mann, den die rechtspopulistische Alternative für Deutschland als ihren Spitzenkandidaten am 1. September ins Rennen schickt?

Über Andreas Kalbitz ist nicht viel bekannt. Sein Lebenslauf wirkt nahezu perfekt geradlinig, viel Privates erfährt man nicht über den Landesvorsitzenden der AfD in Brandenburg.

AfD-Spitzenkandidat Andreas Kalbitz kam aus Bayern nach Brandenburg

Geboren wird Andreas Kalbitz am 17. November 1972 in München. Über Kindheit und Jugend ist nichts bekannt, sein offizieller Lebenslauf setzt etwas nach Ende der Schulzeit ein: Von 1994 bis 2006 ist er Fallschirmjäger bei der Bundeswehr. Seine berufliche Ausbildung: ein Informatikstudium an der Fachhochschule Brandenburg und eine Ausbildung zum Medienkaufmann. 2009 übernimmt Andreas Kalbitz die Geschäftsführung des Edition Apollon-Verlags, der 2013 Insolvenz anmeldet. Danach macht sich der AfD-Spitzenkandidat für die Landtagswahl in Brandenburg als IT-Berater selbständig. Er hat laut eigener Aussage bereits erfolgreich für Mercedes, BMW und andere große Unternehmen gearbeitet. 

Andreas Kalbitz hat am eigenen Lebenslauf gedreht

Laut seinem offiziellen Werdegang studiert Andreas Kalbitz von 2005 bis 2007 an der Fachhochschule Brandenburg Informatik. Doch einen Abschluss hat er nicht. Tatsächlich absolviert der AfD-Mann nicht einmal ein Studium. Denn wie die Märkische Allgemeine herausgefunden hat, macht der gebürtige Münchner in seinem Studiengang nicht eine einzige Prüfung. Deshalb wird er von der FH schließlich nach nur vier Semestern zwangsexmatrikuliert. Auf Nachfrage gibt der AfD-Spitzenkandidat für die Landtagswahl in Brandenburg 2019 die Beschönigung in seiner Biografie zwar zu, will aber immerhin mal vor Ort gewesen sein. „Ich habe zwar nie wirklich studiert, war aber mal dort und habe auch mit einer Professorin gesprochen.“

In Kalbitz‘ politischem Lebenslauf stehen CSU, Republikaner und AfD

Bereits als Jugendlicher führt Andreas Kalbitz‘ Weg in die Politik: 1988 tritt der Münchner der Jungen Union der CSU bei, wechselt 1994 zu Die Republikaner. Seine politische Heimat in der AfD findet er 2013, zunächst als 2. Stellvertretender Vorsitzender des AfD-Kreisverbandes Dahme-Spreewald, zwei Jahre später wird Andreas Kalbitz Stellvertretender Landesvorsitzender des AfD-Landesverbandes Brandenburg. 2017 übernimmt er von Alexander Gauland den Landesvorsitz der AfD Brandenburg und wird Fraktionsvorsitzender im Landtag.

Andreas Kalbitz‘ Frau und Schwiegervater sind Briten

Sein Privatleben hält Andreas Kalbitz streng unter Verschluss. Bekannt ist nur, dass der AfD-Spitzenkandidat bei der Landtagswahl in Brandenburg seit etwa 1994 verheiratet ist, seine Frau ist Britin. Ihr 2006 verstorbener Vater Stuart Russell war britischer Soldat in der Nähe der Wewelsburg bei Paderborn und veröffentlichte mehrere Bücher über den Ersten und Zweiten Weltkrieg. Das Paar hat drei Kinder, die Familie lebt in Königs Wusterhausen im Landkreis Dahme-Spreewald in Brandenburg.

AfD-Spitzenkandidat Andreas Kalbitz bekommt Vorwürfe wegen Hitler-Filmen

Anfang August machte Andreas Kalbitz Schlagzeilen wegen seiner Mitwirkung an Dokumentar-Filmen über Hitler. Als Autoren werden darin der AfD-Spitzenkandidat und sein Schwiegervater Russell angegeben. Wie die Märkische Allgemeine berichtet, räumte Kalbitz seine Beteiligung an der Produktion ein. Er erklärt, sein Schwiegervater habe als gebürtiger Brite Schwierigkeiten mit den deutschen Texten gehabt, sodass er ihm bei der Überarbeitung der Drehbücher geholfen habe.

Andreas Kalbitz gehört zu den Führungsfiguren des rechtsnationalen Flügels innerhalb der AfD, die Gruppierung wird vom Verfassungsschutz beobachtet. Der Politiker aus Brandenburg hält sich selbst nicht für rechtsextrem.

AfD-Kandidat Andreas Kalbitz auf Facebook und Co.

Auch über die sozialen Netzwerke meldet sich Andreas Kalbitz politisch zu Wort. Neben den offiziellen Social-Media-Kanälen seiner Partei in Brandenburg gibt es auch einen eigenen Facebook-Auftritt des Spitzenkandidaten. Für markige Rhetorik ist Kalbitz aber nicht nur im Internet zu haben: Bei einer Diskussionsrunde mit Schülern kurz vor der Wahl griff er zu drastischen Worten.

Laut den Umfragen in Brandenburg gibt es sechs Parteien, die mit einiger Sicherheit im Landtag vertreten sein werden. Wir stellen Ihnen die Spitzenkandidaten für die Landtagswahl in Brandenburg 2019 genauer vor.

Sie sind noch unentschlossen, wen Sie wählen sollen? Der Wahl-O-Mat Brandenburg kann helfen. Das gilt auch für Wähler, die ihre Entscheidung frühzeitiger treffen, weil sie in Brandenburg per Briefwahl wählen.

Neben der Landtagswahl in Brandenburg findet auch die Landtagswahl in Sachsen am 1. September statt. Der dortige AfD-Spitzenkandidat ist Jörg Urban

Korrektur: Eine frühere Version dieses Artikels enthielt die Aussage, Andreas Kalbitz würde keinen eigenen Social-Media-Auftritt betreiben. Diese Aussage war inhaltlich falsch und wurde deshalb von der Redaktion am 29. August 2019 korrigiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare