Archiv – Politik

Linke will Doppelspitze Ernst/Lötzsch

Linke will Doppelspitze Ernst/Lötzsch

Berlin - Die Linkspartei soll künftig von Klaus Ernst und Gesine Lötzsch geführt werden. Parteikreise bestätigten der Deutschen Presse-Agentur entsprechende Angaben des Berliner Landesvorsitzenden Klaus Lederer.
Linke will Doppelspitze Ernst/Lötzsch
"Die Schöne und das Biest": Wahl-Thriller in Kiew

"Die Schöne und das Biest": Wahl-Thriller in Kiew

Kiew - Showdown bei der Präsidentenwahl in der Ukraine: Nach dem Erfolg von Viktor Janukowitsch in der ersten Runde erwarten viele Menschen vor der Stichwahl eine Schlammschlacht.
"Die Schöne und das Biest": Wahl-Thriller in Kiew
Gabriel wirft Teilen der Regierung Käuflichkeit vor

Gabriel wirft Teilen der Regierung Käuflichkeit vor

Berlin -Wirbel um eine Millionenspende an die FDP: Der SPD-Parteivorsitzende Sigmar Gabriel hat Teilen der Regierung Käuflichkeit vorgeworfen.
Gabriel wirft Teilen der Regierung Käuflichkeit vor

Denkzettel für Revolutionäre - Sieg für Russland

Kiew - Die Niederlage für die prowestlichen Kräfte bei der Präsidentenwahl in der Ukraine ist deutlich ausgefallen. Der vorläufige Wahlsieger von Kiew heißt Viktor Janukowitsch (59) - und mit ihm Russland.
Denkzettel für Revolutionäre - Sieg für Russland

Ukraine wählt neuen Präsidenten

Kiew - Kommt jetzt das Ende der "Orangenen Revolution"?  Rund 37 Millionen Ukrainer sind heute (Sonntag) zur Wahl ihres Staatspräsidenten aufgerufen.
Ukraine wählt neuen Präsidenten

SPD sieht Status als Volkspartei in Gefahr

Berlin - Die SPD sieht nach ihrer dramatischen Niederlage bei der Bundestagswahl ihren “Status als Volkspartei gefährdet“.
SPD sieht Status als Volkspartei in Gefahr

Altbundespräsident Herzog: Die EU schadet der Europa-Idee

Frankfurt/Main - Der ehemalige Bundespräsident Roman Herzog hat den Zentralismus der Europäischen Union scharf kritisiert. Die EU befinde sich auf einen Irrweg und drohe zu scheitern, warnte Herzog am Freitag.
Altbundespräsident Herzog: Die EU schadet der Europa-Idee

BayernLB-Deal: Milliardärin Flick kassierte 400.000 Euro

München - Die Milliardärin Ingrid Flick und der frühere Deutsche-Bahn-Chef Heinz Dürr haben bei dem umstrittenen Verkauf der österreichischen Hypo Group Alpe Adria (HGAA) an die BayernLB 2007 abgesahnt.
BayernLB-Deal: Milliardärin Flick kassierte 400.000 Euro

Vielen Dank für die sanfte Watschn

Kreuth - Mit einem blauen Auge kommt die CSU in der neuen Umfrage davon. Parteichef Horst Seehofer verbietet zwar Freudensprünge wegen des 41-Prozent-Werts, erklärt aber die CSU-Krise forsch zum Märchen.
Vielen Dank für die sanfte Watschn

BR-Umfrage: CSU nur noch bei 41 Prozent

München - Nach dem Milliardendesaster der BayernLB in Österreich hat die CSU in der Wählergunst weiter verloren. Wäre am kommenden Sonntag Wahl, würde die Partei von Horst Seehofer nur noch auf 41 Prozent der Stimmen kommen.
BR-Umfrage: CSU nur noch bei 41 Prozent

Ukrainische Wähler verkaufen Stimmen im Internet

Kiew - Vor der Präsidentenwahl in der Ukraine haben Wähler aus Frust über die Kandidaten im Internet massenhaft ihre Stimmen zum Verkauf angeboten. Für Festpreise von im Schnitt knapp 50 Euro boten sie an, für den Wunschkandidaten der Käufer zu …
Ukrainische Wähler verkaufen Stimmen im Internet

Nach Hacker-Angriff: Keine Google-Zensur mehr in China

San Francisco - Nach einem Hacker-Angriff auf Menschenrechtler hat Google beschlossen, die Internet-Suche in China nicht länger zu zensieren. Selbst eine Schließung der Seite ist möglich.
Nach Hacker-Angriff: Keine Google-Zensur mehr in China

Die Grünen: Das wurde aus den Gründungsmitgliedern

Berlin - 30 Jahre "Die Grünen": Das wurde aus den Gründungsmitgliedern
Die Grünen: Das wurde aus den Gründungsmitgliedern

Die Grünen fordern: Keine neuen Skigebiete

Berlin - Tausende zieht es derzeit in die Skigebiete. Und doch, für das Klima ist der Wintersport eine Bedrohung. Die Grünen fordern deshalb, künftig keine neuen Gebiete mehr zu erschließen.
Die Grünen fordern: Keine neuen Skigebiete

Nahles will die SPD "durchspülen und entkalken"

Berlin - SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles räumt erheblichen Reformbedarf in ihrer eigenen Partei ein. Die SPD müsse durchgespült und entkalkt werden. Außerdem sagt sie Jürgen Rüttgers den Kampf an.
Nahles will die SPD "durchspülen und entkalken"