RKI meldet Neuinfektionen

Corona-Fallzahlen heute in Deutschland: Hoffnung auf Trendwende geht dahin

Die aktuellen Zahlen in Deutschland meldet jeden Tag Robert-Koch-Institut (RKI). Die Corona-Neuinfektionen heute und an den vergangenen Tagen hier im Überblick.

Hamm - Die Zahlen der Neuinfektionen mit dem Coronavirus sind weiterhin kaum rückläufig. In ganz Deutschland registriert das Robert-Koch-Institut (RKI) täglich weit über 10.000 neue Fälle. Wie sieht es heute aus? (News zum Coronavirus)

BehördeRobert-Koch-Institut (RKI)
GründerRobert Koch
Gründung1. Juli 1891

Bitte beachten Sie: Über die Corona-Zahlen ab dem 8. Dezember berichten wir an dieser Stelle weiter.

Corona-Zahlen in Deutschland vom Montag, 7. Dezember 2020

Bitterer Start in die Woche. Die Corona-Zahlen heute am Montag, 7. Dezember, sind wieder erschreckend. 12.332 Infektionen mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 meldet das Robert-Koch-Institut (RKI) in den vergangenen 24 Stunden - trotz Lockdown light. Das sind über 1..000 Fälle mehr als am Montag der Vorwoche. Der leichte Abwärtstrend der vergangenen Woche dreht damit ins Gegenteil. Außerdem wurden 147 weitere Todesfälle registriert, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus stehen.

Schon am Sonntag stieg das erste Bundesland auf die Corona-Bremse. Bayern kündigte an, die Corona-Einschränkungen zu verschärfen. Unter anderem informierte Ministerpräsident Markus Söder, dass sein Bundesland eine Ausgangssperre plane. Schulen sollen verstärkt in den Distanzunterricht.

Corona-Fallzahlen vom 7. Dezember (Montag)12.332 Corona-Neuinfektionen
Corona-Fallzahlen vom 6. Dezember (Sonntag)17.767 Corona-Neuinfektionen
Corona-Fallzahlen vom 5. Dezember (Samstag)23.318 Corona-Neuinfektionen
Corona-Fallzahlen vom 4. Dezember (Freitag)23.449 Corona-Neuinfektionen
Corona-Fallzahlen vom 3. Dezember (Donnerstag)22.046 Corona-Neuinfektionen
Corona-Fallzahlen vom 2. Dezember (Mittwoch)17.270 Corona-Neuinfektionen
Corona-Fallzahlen vom 1. Dezember (Dienstag)13.604 Corona-Neuinfektionen
Corona-Fallzahlen vom 30. November (Montag)11.169 Corona-Neuinfektionen
Corona-Fallzahlen vom 29. November (Sonntag)14.611 Corona-Neuinfektionen
Corona-Fallzahlen vom 28. November (Samstag)21.695 Corona-Neuinfektionen
Corona-Fallzahlen vom 27. November (Freitag)22.806 Corona-Neuinfektionen
Corona-Fallzahlen vom 26. November (Donnerstag)22.268 Corona-Neuinfektionen
Corona-Fallzahlen vom 25. November (Mittwoch)18.633 Corona-Neuinfektionen
Corona-Fallzahlen vom 24. November (Dienstag)13.554 Corona-Neuinfektionen
Corona-Fallzahlen vom 23. November (Montag)10.864 Corona-Neuinfektionen
Corona-Fallzahlen vom 22. November (Sonntag)15.741 Corona-Neuinfektionen
Corona-Fallzahlen vom 21. November (Samstag)22.964 Corona-Neuinfektionen
Corona-Fallzahlen vom 20. November (Freitag)23.648 Corona-Neuinfektionen
Corona-Fallzahlen vom 19. November (Donnerstag)22.609 Corona-Neuinfektionen
Corona-Fallzahlen vom 18. November (Mittwoch)17.561 Corona-Neuinfektionen
Corona-Fallzahlen vom 17. November (Dienstag)14.419 Corona-Neuinfektionen
Corona-Fallzahlen vom 16. November (Montag)10.824 Corona-Neuinfektionen
Corona-Fallzahlen vom 15. November (Sonntag)16.947 Corona-Neuinfektionen
Corona-Fallzahlen vom 14. November (Samstag)22.461 Corona-Neuinfektionen
Corona-Fallzahlen vom 13. November (Freitag)23.542 Corona-Neuinfektionen
Corona-Fallzahlen vom 12. November (Donnerstag)21.866 Corona-Neuinfektionen

Corona-Zahlen in Deutschland vom Sonntag, 6. Dezember 2020

Katastrophaler Wert der Corona-Fallzahlen für einen Sonntag. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet 17.767 Corona-Neuinfektionen in den vergangenen 24 Stunden. Das ist der höchste Wert, der seit Beginn der Pandemie an einem Sonntag gezählt wurde. Dies sind über 3.000 mehr Fälle als am Sonntag der vergangenen Woche. Außerdem wurden 255 weitere Todesfälle dokumentiert, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 stehen.

Der Lockdown light war vergangene Woche bis zum 10. Januar verlängert worden. Rund um die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel werden die Einschränkungen gelockert. Ob diese Maßnahmen ausreichen, ist zweifelhaft.

Corona-Zahlen in Deutschland vom Samstag, 5. Dezember 2020

Zahlen-Schock bei den täglichen Corona-Fallzahlen des Robert-Koch-Institut (RKI). In den vergangenen 24 Stunden wurden 23.318 weitere Corona-Neuinfektionen in Deutschland registriert. Das sind fast 2.000 mehr als am Samstag der vergangenen Woche - ein böser Rückschritt im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Außerdem kamen 483 Todesfälle dazu, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 stehen.

Nach dieser wird endgültig deutlich, dass die Einschränkungen in Deutschland ihr Ziel verfehlen. Es gibt keinen Rückgang der Neuinfektionen. Damit erscheint das Vorhaben der Politik, die Einschränkungen an Weihnachten und Silvester zu lockern, absolut fahrlässig. In zwei Wochen beginnen die Weihnachtsferien in vielen Bundesländern. Die Zahl der Kontakte darf in dieser Zeit erhöht werden.

Corona-Zahlen in Deutschland vom Freitag, 4. Dezember 2020

Wieder einmal ein Rückschlag bei den täglichen Corona-Fallzahlen. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet in den vergangenen 24 Stunden 23.449 Neuinfektionen mit dem Coronavirus Sars-CoV-2. Das ist nicht nur der höchste Wert der Woche, sondern auch ein Plus von über 600 Fällen im Vergleich zum Freitag der Vorwoche. Es ist zudem einer der höchsten Tageswerte seit Beginn der Corona-Pandemie.

Seit Mitte November bleibt die Zahl der Neuinfektionen trotz zahlreicher Einschränkungen wie Kontaktsperren auf hohem Niveau. Bei dieser Entwicklung sollten Politiker Sorge vor den Lockerungen an Weihnachten und Silvester haben. Außerdem sind weitere 432 Todesfälle hinzugekommen, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus stehen.

Corona-Zahlen in Deutschland vom Donnerstag, 3. Dezember 2020

Der Blick auf die täglichen Corona-Fallzahlen in Deutschland bleibt ernüchternd. Wieder meldet das Robert-Koch-Institut (RKI) 22.046 Neuinfektionen mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 in den vergangenen 24 Stunden. Das sind gerade einmal 200 weniger als am Donnerstag der Vorwoche. Ein signifikanter Rückgang sieht anders aus.

Auch die Zahl der Todesfälle bleibt sehr hoch. 479 weitere Menschen sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Die Gesamtzahl der Todesfälle seit Beginn der Pandemie liegt damit bei 17.602.

Corona-Zahlen in Deutschland vom Mittwoch, 2. Dezember 2020

Das Robert-Koch-Institut meldet am Mittwoch, 2. Dezember, 17.270 Corona-Neuinfektionen. Das sind knapp 1.400 Fälle weniger als am Mittwoch der Vorwoche. Eine neuen Negativpunkt erreicht dagegen die Zahl der Todesfälle. In den vergangenen 24 Stunden kamen 487 Fälle dazu, bei denen Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben sind.

Mit Spannung werden nun die Zahlen von Donnerstag bis Samstag erwartet. Das sind erfahrungsgemäß die Tage, mit den höchsten Werten in der Woche. Da wird sich zeigen, ob der Lockdown light endlich die gewünschte Wirkung erzielt. Währenddessen konnte Gesundheitsminister Jens Spahn konkretisieren, wann die Impfungen durchgeführt werden können.

Corona-Zahlen in Deutschland vom Dienstag, 1. Dezember 2020

Niedrige Gesamtzahl, aber schlecht im Wochenvergleich: Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet am Dienstag, 1. Dezember, 13.604 weitere Corona-Neuinfektionen. Das sind knapp 50 mehr als am Dienstag der Vorwoche. Von einem signifikanten Rückgang der täglichen Fallzahlen sind wir also weit entfernt.

Der von Bundeskanzlerin Angela Merkel anvisierte Inzidenz-Wert von 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von 7 Tagen ist bei dieser Entwicklung erst im Frühling 2021 erreichbar. Zudem meldet das RKI erneut eine hohe Zahl an Todesfällen. 388 Menschen starben in den vergangenen 24 Stunden im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Corona-Zahlen in Deutschland vom Montag, 30. November 2020

Es geht einfach nicht konsequent vorwärts. Der Trend bei den Corona-Fallzahlen ist wieder gebrochen. Waren die Zahlen der Neuinfektionen am Samstag und Sonntag noch rückläufig, geht es am Montag, 30. November, wieder in die falsche Richtung. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet 11.169 neue Fälle. Das sind 300 mehr als am Montag der Vorwoche. Erfahrungsgemäß ist die Zahl am Montag immer die niedrigste der Woche, weil am Wochenende weniger getestet wird.

Auch die Zahl der registrierten Todesfälle ist montags gering. In den vergangenen 24 Stunden kamen 125 weitere Todesfälle hinzu, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 stehen.

Corona-Zahlen in Deutschland vom Sonntag, 29. November 2020

Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet die Zahlen vom Sonntag, 29. November. Es ist erneut ein kleiner Schritt in die richtige Richtung. 14.611 Neuinfektionen mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 wurden in den vergangenen 24 Stunden registriert. Das sind 1.100 Fälle weniger als am vergangenen Sonntag und mehr als 2.000 Fälle weniger als am Sonntag vor 14 Tagen. Die Zahl der Neuinfektionen stabilisiert sich also weiterhin auf hohem Niveau.

Zudem meldet das RKI 158 Todesfälle in den vergangenen 24 Stunden. Damit sind seit Beginn der Pandemie 16.123 Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Die Gesamtzahl aller registrierten Fälle liegt bei 1.042.700.

Corona-Zahlen in Deutschland vom Samstag, 28. November 2020

Die Tendenz bleibt: Die täglichen Corona-Fallzahlen in Deutschland gehen minimal zurück. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet am Samstag, 28. November, 21.695 neue Infektionen in den vergangenen 24 Stunden. Das sind rund 1.000 weniger als am Samstag der Vorwoche. Damit bestätigt sich der Trend der vergangenen Tage. Die Corona-Fallzahlen sind weiter hoch, aber das Wachstum ist gestoppt.

Das RKI meldet außerdem 379 Todesfälle, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 stehen. Weiterhin kritisch ist die Situation auf vielen Intensivstationen in Deutschland. Die Zahl der Menschen, die an Covid-19 erkrankt sind, und intensivmedizinisch betreut werden müssen, ist auf über 3.800 gestiegen. Da die Zahl der Neuinfektionen auf einem immer noch zu hohen Niveau ist, wird auch diese Zahl weiter steigen.

Corona-Zahlen in Deutschland vom Freitag, 27. November 2020

Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet die Corona-Fallzahlen vom Freitag, 27. November. Nach wie vor ist kein eindeutiger Rückgang bei den Neuinfektionen erkennbar - die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 stabilisiert sich lediglich. In den vergangenen 24 Stunden registrierte das RKI weitere 22.806 Fälle. Das sind jeweils knapp 1.000 weniger als an den beiden vorhergehenden Freitagen. Die Zahl der Todesfälle bleibt mit 426 weiter sehr hoch.

In Summe wurde eine gewaltige Marke geknackt. Seit Beginn der Pandemie infizierten sich mehr als 1 Million Menschen in Deutschland mit dem Coronavirus. 15.586 Menschen starben im Zusammenhang mit Sars-CoV-2. Hoffnung setzt die ganze Welt in Impfungen, die noch im Dezember beginnen könnten. NRW legte bereits am Donnerstag eine Impfstrategie für das Jahr 2021 vor.

Corona-Zahlen in Deutschland vom Donnerstag, 26. November 2020

Es geht bei den Corona-Fallzahlen einfach nicht vorwärts. Auch heute, am Donnerstag, 26. November, meldet das Robert-Koch-Institut (RKI), enttäuschende Zahlen. In den vergangenen Stunden wurden 22.268 weitere Corona-Neuinfektionen registriert. Das sind gerade einmal 400 weniger als am Donnerstag der Vorwoche. Ein signifikanter Rückgang der Fallzahlen ist damit weiterhin nicht in Sicht. Zudem meldet das RKI für die vergangenen 24 Stunden 389 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus Sars-CoV-2.

Deutschland ist damit weit von der Zielmarke entfernt, die Bundeskanzlerin Angela Merkel am Mittwochabend noch einmal nach dem Bund-Länder-Gipfel nannte. Man wolle eine 7-Tage-Inzidenz von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner erreichen. Das bedeutet, in Deutschland dürften sich täglich maximal rund 5.000 bis 6.000 Menschen mit dem Coronavirus infizieren. Bis dahin wird es noch Wochen, wenn nicht sogar Monate dauern. Auch NRW-Ministerpräsident Armin Laschet betonte, die Zahl der Neuinfektionen sei noch auf einem viel zu hohen Niveau.

Corona-Zahlen in Deutschland vom Mittwoch, 25. November 2020

Die Corona-Fallzahlen vom Mittwoch machen deutlich: Der Lockdown light verfehlt sein Ziel. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet in den vergangenen 24 Stunden 18.633 Neuinfektionen mit dem Coronavirus Sars-CoV-2. Das sind 1.000 mehr als am vergangenen Mittwoch und sogar minimal mehr als am Mittwoch vor 14 Tagen. Damit wird immer klarer: Die Zahl der neuen Corona-Fälle in Deutschland geht nicht zurück - sie hat sich auf viel zu hohem Niveau stabilisiert.

Dramatisch ist zudem die Zahl der Todesfälle. In den vergangenen 24 Stunden kamen 410 hinzu. Das ist der höchste Wert an einem Tag seit Beginn der Pandemie. Somit wurde dreieinhalb Wochen nach Beginn der Einschränkungen nur ein Ziel erreicht: Das exponentielle Wachstum ist gestoppt. Am Mittwoch wollen im Bund-Länder-Gipfel Kanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten über die Fortführung der Maßnahmen diskutieren.

Corona-Zahlen: Fast eine Million Infektionen seit Beginn der Pandemie

Insgesamt sind in Deutschland seit Beginn der Pandemie 961.320 Infektionen mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 registriert worden. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus liegt bei 14.771.

Das RKI aktualisiert täglich um 0 Uhr die Zahl der Corona-Neuinfektionen. Hier wird auch ersichtlich, welche Bundesländer, Landkreise und Städte in Deutschland am stärksten betroffen sind. Mit fast 250.000 Infektionen seit Beginn der Pandemie gibt es die meisten Corona-Fälle in NRW, dem allerdings auch bevölkerungsstärksten Bundesland Deutschlands. Die wenigsten Infektionen gab es im dünn besiedelten Mecklenburg-Vorpommern mit gut 5.000 Erkrankten.

Eine Übersicht über die Corona-Fallzahlen der Tage vor dem 25. November finden Sie hier.

Rubriklistenbild: © Kay Nietfeld/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare