Einreise nach Deutschland

Spahn will strengere Corona-Regeln für Urlauber - alle Reiserückkehrer betroffen

Jens Spahn will die Corona-Regeln für Urlauber verschärfen. Die Überlegungen aus dem Bundesgesundheitsministerium betreffen alle Reiserückkehrer.

Hamm - Wer aus dem Urlaub nach Deutschland zurückkehrt, muss sich künftig wohl auf strengere Corona-Regeln einstellen. Das Bundesgesundheitsministerium plant einem Bericht der Funke Mediengruppe zufolge eine deutliche Ausweitung der Testpflicht für Reiserückkehrer. (News zum Coronavirus)

Sars-CoV-2Medizinische Bezeichnung des Virus
Covid-19Bezeichnung für die durch das Virus ausgelöste Krankheit
Coronaviren/CoronaBezeichnung für eine Familie von Erregern. Es gibt unterschiedliche Corona-Stämme

Jens Spahn will strengere Corona-Regeln für Urlauber - Testpflicht für alle Reiserückkehrer

Demnach will Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) Reisende künftig verpflichten, bei ihrer Einreise nach Deutschland einen negativen Corona-Test vorzulegen. Und das ganz unabhängig davon, ob sie mit Auto, Bus, Bahn oder Flugzeug nach Deutschland kommen. Bisher gilt die Testpflicht für Flugpassagiere und Einreisende aus Hochrisikogebieten, die nicht vollständig gegen das Coronavirus geimpft oder von einer Covid-19-Erkrankung genesen sind.

In der Bundesregierung von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) laufe die Abstimmung zu der Verschärfung der Corona-Regeln für Rückkehrer aus dem Urlaub, sagte eine Sprecherin des Ministeriums den Funke-Medien. Dem Bericht zufolge sträubt sich im Kabinett bisher vor allem Justizministerin Christine Lambrecht (SPD) gegen die Pläne von Jens Spahn. Demnach hält sie die umfassende Testpflicht für unverhältnismäßig.

Testpflicht für Reiserückkehrer geplant: Urlauber bringen Virus mit nach Deutschland

Auf der anderen Seite begrüßt Virologe Martin Stürmer die Idee einer Ausweitung der Corona-Testpflicht für zurückkehrende Urlauber. „Wir sehen tatsächlich schon, dass Reiserückkehrer gehäuft dazu beitragen, Infektionen nach Deutschland zu bringen“, sagte er am Dienstag im ZDF-Morgenmagazin. Das sei sicher auch darin begründet, dass bei Geimpften und Genesenen auf die Tests verzichtet werde, auch wenn sie aus Hochrisikogebieten kämen.

Einem jüngsten Bericht des Robert-Koch-Instituts (RKI) zufolge spiele Reiserückkehrer tatsächlich eine Rolle bei den steigenden Corona-Zahlen in Deutschland. Die meisten Infizierten kamen bislang aus Spanien (821 - Stand: 20. Juli, 0 Uhr), das seit Dienstag als Hochinzidenzgebiet gilt.

Rubriklistenbild: © Kay Nietfeld/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare