Politischer Aschermittwoch: Die besten Zitate

Politischer Aschermittwoch
1 von 19
„Die CSU sagt: Warum Lehrer? Warum Bildung? Doktortitel kann man sich doch kaufen!“ (Der Freie-Wähler-Vorsitzende Hubert Aiwanger in Deggendorf)
Politischer Aschermittwoch
2 von 19
„Mein Name ist Albert Duin, ich bin der Neue, und ich komme jetzt öfter.“ (Der neue bayerische FDP-Vorsitzende Albert Duin in Dingolfing, hier mit Wolfgang Kubicki)
Politischer Aschermittwoch
3 von 19
„Über Horst Seehofer gibt es ein schönes Zitat von den Marx Brothers: "Ich habe eiserne Prinzipien. Aber wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere".“ (Der bayerische FDP-Vorsitzende Duin über CSU-Chef Seehofer)
Politischer Aschermittwoch
4 von 19
„Ein Bayern, wo es kein Kreuz mehr gibt, hat seine Seele verloren.“ (CSU-Vize Peter Gauweiler in Passau)
Politischer Aschermittwoch
5 von 19
„Stammtische sind die Versammlungsstätten des Volkes.“ (CSU-Parteivize Gauweiler in Passau)
Politischer Aschermittwoch
6 von 19
„Deutschland wird in der Münchner U-Bahn verteidigt, aber nicht am Hindukusch.“ (CSU-Parteivize Gauweiler in Passau zu Auslandseinsätzen der Bundeswehr wie etwa in Afghanistan)
Politischer Aschermittwoch
7 von 19
„Sigmar Gabriel, dieses Fleisch gewordene Nichts.“ (Der stellvertretende FDP-Vorsitzende Wolfgang Kubicki in Dingolfing über den SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel)
Politischer Aschermittwoch
8 von 19
„Es gibt kein Windrad in Bayern, das sich so schnell drehen kann wie Horst Seehofer.“ (SPD-Landeschef Florian Pronold in Vilshofen)
Politischer Aschermittwoch
9 von 19
„Die haben das letzte Mal den ADAC beauftragt, ihre Zuschauerzahlen zu berechnen.“ (SPD-Landeschef Florian Pronold in Vilshofen über die CSU-Übertreibungen der Zuschauerzahlen am Aschermittwoch)

Passau - Viel Kritik und eine Dialekt-Panne gab es beim politischen Aschermittwoch. Die besten Zitate lieferten unter anderem Horst Seehofer, Peter Gauweiler und Hubert Aiwanger.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.