1. SauerlandKurier
  2. Politik

Wagenknecht-Attacke an Grüne: „Verlogenste, inkompetenteste und gefährlichste Partei“

Erstellt:

Von: Patrick Freiwah

Kommentare

Sahra Wagenknecht (Die Linke) während einer Plenarsitzung im Berliner Bundestag (Symbolbild)
Grün gekleidet: Sahra Wagenknecht (Die Linke) während einer Plenarsitzung im Berliner Bundestag (Symbolbild). © IMAGO/Christian Spicker

Sahra Wagenknecht polarisiert wegen ihrer Haltung zum Ukraine-Krieg. Nun äußert sich die Bundestagsabgeordnete über die vermeintlich gefährlichste Partei in Deutschland.

Berlin – Welche Partei stellt für das deutsche Volk „die größte Bedrohung“ dar? Für Sahra Wagenknecht ist die Frage leicht zu beantworten: Die Linken-Politikerin hat die Grünen als „gefährlichste Partei“ im Bundestag ausgemacht – und damit mal wieder Wirbel im deutschen Parlament ausgelöst. Widerspruch erhält sie unter anderem aus der eigenen Partei, zum Beispiel von Fraktionschef Dietmar Bartsch: „Die gefährlichste im Bundestag vertretene Partei ist und bleibt die AfD.“

Sahra Wagenknecht zieht gegen Grüne vom Leder - „Heuchlerisch und inkompetent“

Die 53-Jährige hatte bereits vor wenigen Wochen mit einer Bundestagsrede zur Ukraine-Politik Protest auch bei einigen ihrer Genossen geerntet. Wagenknecht warf der Bundesregierung vor, gegen Russland einen Wirtschaftskrieg „vom Zaun zu brechen“. Kritiker monierten, sie verkehre Ursache - den russischen Angriff auf die Ukraine - und Folge - die Sanktionen.

Nun erklärt die frühere Fraktionschefin in einer Videobotschaft: „Für mich sind die Grünen die heuchlerischste, abgehobenste, verlogenste, inkompetenteste und gemessen an dem Schaden, den sie verursachen, derzeit auch die gefährlichste Partei, die wir aktuell im Bundestag haben.“ Damit spielt die Linken-Politikerin auf die massive Inflation an und dem angeblich unentwegten Verrat der eigenen Prinzipien, den auch andere Parteien wie die Union kritisieren.

Immer wieder nimmt die Oppositionelle Wagenknecht besonders die Grünen ins Visier und macht die Partei für die massiven wirtschaftlichen Probleme in Deutschland mitverantwortlich:

Grüne als größte Gefahr für Deutschland? Eigene Fraktion widerspricht Wagenknecht

Woran sich Parteigenossen konkret stören: Dass Wagenknecht die Grünen für eine größere Gefahr hält als die AfD. So widersprach neben Bartsch per Twitter auch der Parlamentarische Geschäftsführer der Linken-Bundestagsfraktion, Jan Korte. Er habe für die Grünen wenig Sympathie. „Aber in einem Parlament, in dem Faschisten sitzen, die Grünen als größte Gefahr darzustellen, ist dermaßen drüber und verharmlost die Gefahr von Rechts. Voll daneben.“

Linken-Politikerin bezeichnet Wagenknecht als „faulste Abgeordnete“

Die Bundestagsabgeordnete Kathrin Vogler erklärte ebenfalls auf Twitter: „Mir reicht es. Wir reißen uns hier den A. auf, um fundiert, zugespitzt und nachvollziehbar Alternativen zur Ampel-Politik zu formulieren, sozialen Protest zu fördern und die permanente Hetze der AfD zu kontern. Dann trendet wieder die faulste Abgeordnete mit völlig verrutschtem Kompass.“

Nach dem Eklat über die „Wirtschaftskrieg“-Rede hatte die Spitze der Linken-Fraktion im deutschen Bundestag mühsam die Reihen geschlossen und Forderungen nach einem Rauswurf von Wagenknecht und ihren Unterstützern abgewendet. Derweil gibt es immer wieder Spekulationen, ob die umstrittene Politikerin der Linken möglicherweise eine neue Bewegung oder Partei gründet. Bisher hat sich die Bundestagsabgeordnete, die in sozialen Netzwerken fortlaufend die Bundesregierung für ihre Haltung zum Ukraine-Krieg kritisiert, diesbezüglich nicht festgelegt. (PF mit Material der dpa)

Auch interessant

Kommentare