Erste Zahlen zur letzten Runde

Blitz-Umfrage zum Triell-Finale zeigt deutlichen Sieger - und eine Baerbock-Überraschung

Letztes TV-Triell, letzte Chance für Scholz, Laschet und Baerbock: Die erste repräsentative Blitzumfrage zeigt einen deutlichen Sieger des Abends.

Berlin/München – Der Wahltag am 26. September* rückt bedrohlich nahe. Die Spannung steigt. Eine Woche vor der Bundestagswahl trafen die drei Kandidaten beim dritten TV-Triell ein letztes Mal aufeinander. Ein allerletztes Mal hatten die Kanzler-Kandidaten ihre Chance, die Wähler noch einmal von sich zu überzeugen. Die dritte Ausgabe des Formats drehte sich unter anderem um die Themen soziale Gerechtigkeit, Klima und Corona. Die letzte Blitz-Umfrage zeigt, dass das nicht alles Steckenpferde der Union* sind.

Bestätigt sie den Trend der letzten Trielle? Sowohl nach der ersten als auch nach der zweiten Ausgabe in den lag SPD*-Kandidat Olaf Scholz noch deutlich vor Grünen-Kandidatin Annalena Baerbock. CDU-Chef Armin Laschet blieb trotz Attacke-Auftritt deutlich dahinter. Auch in den aktuellen Umfragen zur Bundestagswahl liegt Scholz weiter vor Baerbock und Laschet. Konnte der CDU-Chef unter seinem Motto „Richtungswechsel“ das Ruder im TV-Triell noch einmal herumreißen? (Scholz oder Laschet? Letzte Prognosen und erste Ergebnisse bekommen Sie in unserem Politik-Newsletter.)

Triell-Umfrage: Zuschauer entscheiden über Sieger des Abends – Scholz holt sich das Triple

Beim dritten und letzten TV-Triell auf ProSieben, Sat.1 und Kabeleins ging es für die Kandidaten Scholz, Baerbock und Laschet kurz vor der Bundestagswahl noch einmal um alles.

Nicht wirklich. Zwar gab es in den 90 Minuten durchaus einige Schlagabtausche. Die erwartete große Schlammschlacht zwischen Laschet und Scholz blieb aber aus. Stattdessen zeigte sich Annalena Baerbock schlagfertig, Laschet leistete sich besonders beim Thema Klima einige Patzer und Scholz appellierte an die „Würde des Menschen“ und sein Lieblings-Credo: „Respekt“. Am Ende hatten dann die Zuschauer die Wahl: „Wen fanden Sie am überzeugendsten?“

Laut einer Schnellerhebung des Instituts Forsa für die Triell-Sender ProSieben, Sat.1 und Kabeleins wählten die Zuschauer Olaf Scholz mit 42 Prozent zum deutlichen Sieger der Runde. Damit bestätigt sich der Trend der letzten beiden Trielle. Der SPD-Mann kann seinen Vorsprung sogar minimal ausbauen. Die Überraschung bei der Blitzumfrage des Abends ist allerdings Armin Laschet, der mit 27 Prozent knapp vor Annalena Baerbock (25 Prozent) landet.

Drittes TV-Triell zur Bundestagswahl: Olaf Scholz erneut Sieger der Blitzumfrage

Obwohl sich die Dynamik der Debatte völlig anders verhielt als in der letzten Runde und einige Medien bereits von einem „Rot-Grünen“ Triell redeten, blieben die Zahlen eher beim Alten. Das dürfte auch die Experten der Sat.1-Runde überrascht haben, die sich kurz nach dem Triell noch über die Stärke und Schlagfertigkeit der Grünen-Kandidatin unterhielten. Bei den Befragten wurden die Karten an diesem Triell-Abend also nicht wirklich neu gemischt. Lediglich 6 Prozent der Befragten blieben unentschlossen. (vs)*Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Kay Nietfeld/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare