Ukraine wählt neuen Präsidenten

+
Die Favoriten bei der ukrainischen Präsidentschaftwahl: Viktor Janukowitsch (links) und Julia Timoschenko.

Kiew - Kommt jetzt das Ende der "Orangenen Revolution"?  Rund 37 Millionen Ukrainer sind heute (Sonntag) zur Wahl ihres Staatspräsidenten aufgerufen.

Als Favorit unter den 18 Kandidaten gilt im ersten Wahlgang Oppositionsführer Viktor Janukowitsch. Der 59-Jährige versprach am Sonntag in Kiew für den Fall seines Siegs eine enge Zusammenarbeit mit der EU und Russland. “Ich habe das Gefühl, dass das ukrainische Volk eine Wende will“, sagte der vor allem im russischsprachigen Osten und Süden des Landes populäre Politiker.

Lesen Sie dazu:

Ukrainische Wähler verkaufen Stimmen im Internet

Auch Regierungschefin Julia Timoschenko, die als wichtigste Konkurrentin Janukowitschs gilt, gab am Morgen ihre Stimme ab. “Wir wählen heute die Zukunft unserer Ukraine“, sagte die 49-Jährige in ihrer Geburtsstadt Dnepropetrowsk.

Timoschenko zum "Sexiest Staatsoberhaupt" gewählt

Die schönsten Staatsoberhäupter der Welt

Es gilt als sicher, dass keiner der Kandidaten die zunächst benötigten mindestens 50 Prozent der Stimmen erhält. Beobachter erwarten eine Stichwahl zwischen Janukowitsch Timoschenko.

Die Zentrale Wahlkommission in Kiew sprach von einem ruhigen Auftakt der Abstimmung ohne nennenswerte Zwischenfälle. Die Wahllokale schließen um 19.00 MEZ. Prognosen werden am Abend und erste Ergebnisse in der Nacht zu Montag erwartet.

Fünf Jahre nach der prowestlichen Orangenen Revolution 2004, als Hunderttausende Menschen in Kiew gegen Wahlfälschungen protestierten, hat der damalige Wahlsieger Viktor Juschtschenko keine Chance auf eine Wiederwahl. Die Menschen machen ihn für die innenpolitische Krise und das Wirtschaftschaos verantwortlich. Die Ukraine ist das wichtigste Transitland der EU für russische Gaslieferungen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare